art-Heftarchiv

Archivsuche
Heftarchiv - Ausgabe: 9 / 2009

(51) Artikel in dieser Ausgabe von art - das Kunstmagazin

< Hier können Sie einzelne Hefte nachbestellen >

Immer nur Frischfleisch für den Markt?

Immer nur Frischfleisch für den Markt?

Recherche in brütender Hitze

Recherche in brütender Hitze

Nur Fluchtprogramm

Nur Fluchtprogramm "Der goldene Narziss" - Ralf Schlüter über die Länderpavillons auf der Venedig-Biennale (8/2009)

Geradliniger Mensch

Geradliniger Mensch "Bildnis Bronja Schmidt" - Uwe Tellkamp über ein Porträt von Curt Querner (7/2009)

Prinzip Eigeninitiative

Prinzip Eigeninitiative "Die Mauer in den Köpfen" - Zur DDR-Kunst fast 20 Jahre nach dem Mauerfall (7/2009)

Studio

Studio

Zu Gast bei Daniel Pflumm

Zu Gast bei Daniel Pflumm Krimskrams, Nippes, Utensilien - im Laufe der Zeit sammelt sich so einiges an. Wir besuchen Künstler in ihren Ateliers und lassen uns ihre Lieblingssachen und Herzensdinge zeigen

Indien hebt ab - unverfroren hintergründig spirituell

Indien hebt ab - unverfroren hintergründig spirituell Sie stehen neuerdings im Fokus der Kunstwelt: Künstler aus Neu- Delhi und Mumbai erobern europäische Museen und Galerien wie im Sturm. Die Wiener Sammlung Essl bietet nun mit der Ausstellung "Chalo! India" einen guten Überblick über die vibrierende Szene

Der Trickser

Der Trickser Seit 40 Jahren prägt der Kalifornier John Baldessari die Kunst der amerikanischen Westküste. Jetzt erfährt seine gewitzte Konzeptkunst die überfällige internationale Anerkennung. Auf der Biennale in Venedig erhielt er den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk, und die Tate Modern in London zeigt eine große Werkschau

Spiel mir das Lied vom Tod

Spiel mir das Lied vom Tod Tiere sterben in der Galerie, Menschen werden bei Kunstaktionen gefoltert oder gedemütigt - grausame Kunst ist geradezu in Mode gekommen. Die Künstler sehen sich als Mahner und wollen der Gesellschaft einen Spiegel vorhalten. Ist so viel moralische Anmaßung gerechtfertigt?

Die Utopisten von Paris

Die Utopisten von Paris Ein Architekt, ein Produktdesigner, ein Landschaftsgestalter. Alle drei arbeiten an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft, Design und Architektur. Was sie verbindet, ist eine Utopie: die Vision einer besseren, gesünderen, grüneren Welt. Zu Besuch bei Philippe Rahm, Mathieu Lehanneur und Gilles Clément

Action in America

Action in America Nach 1945 emanzipierten sich die New Yorker Künstler von ihren Helden aus der Alten Welt. Sie erfanden Action Painting und andere Formen reiner Abstraktion. Der Abstrakte Expressionismus von Pollock, de Kooning, Newman und Co. wurde zum Exportschlager

Blütezeit der Abstraktion

Blütezeit der Abstraktion Nie stand das Ungegenständliche höher im Kurs als in den fünfziger Jahren. Einigen Künstlern aber erschien dieser Ansatz auf die Dauer zu weltfremd

Das zweite Leben als Geheimtipp

Das zweite Leben als Geheimtipp Keiner ist so authentisch wie er. Und nur wer ihn kennt, weiß wirklich Bescheid: Die Marke "Künstler-Künstler" gilt als Ehrenzeichen des Kunstbetriebs. Thomas Wagner über eine Strategie, vergessene Helden zu recyceln

Mao/Macht/Geschichte

Mao/Macht/Geschichte 97 laufende Meter Kunst im Dienst der Volkserziehung: Der Hof für die Pachteinnahme, 1965 von einem chinesischen Künstlerkollektiv aus Lehm geformt, sollte von den Schrecken der kapitalistischen Vorzeit erzählen und so den Sozialismus preisen. Jetzt ist das Lehrstück erstmals in Europa zu sehen - es hat nichts von seiner seltsamen Faszination eingebüßt

Russischer Städtekampf mit himmlischer Hilfe

Russischer Städtekampf mit himmlischer Hilfe Die Muttergottes weint, und Pfeile fliegen: Während im Westen Europas die Renaissance in Blüte steht, überhöht eine russische Ikone meisterhaft die Schlachten des Mittelalters

Ikonen der Banalität

Ikonen der Banalität VORSCHAU Der Künstler Wilhelm Sasnal gilt inzwischen als ein Klassiker der neuen polnischen Malerei

Auf der Suche nach dem Glück

Auf der Suche nach dem Glück VORSCHAU Der rumänische Künstler Mircea Cantor untersucht in seinen Arbeiten mit Hilfe durchaus poetischer Zeichen, wie die Mechanismen staatlicher Repressionen den Alltag der Menschen durchdringen

Dubiose Politparolen

Dubiose Politparolen KRITIK In Frankfurt/Main stellt sich der neue Kunstvereinsleiter mit einer Ausstellung zur Inhaltslosigkeit politischer Slogans und Mitmachappelle vor

Fernweh

Fernweh VORSCHAU Die Schau zeigt, was der Seefahrer und Entdecker James Cook im 18. Jahrhundert aus der Südsee nach Europa brachte

Was bleibt vom Leben?

Was bleibt vom Leben? VORSCHAU Das "Museum of Contemporary African Art" des aus Benin stammenden Meschac Gaba ist in Kassel erstmals vollständig zu sehen

Sinn und Sinnlichkeit

Sinn und Sinnlichkeit VORSCHAU Acht Künstler aus Lateinamerika präsentieren unter dem Titel "Revolutionen des Alltäglichen" Werke aus dem Bereich zwischen Alltag und Konzeptkunst

Der Fluch der Schönheit

Der Fluch der Schönheit KRITIK Zwischen Perfektion und Großmannssucht - Frankreichs Supersammler Pinault zeigt seine Schätze jetzt in zwei spektakulären Häusern in Venedig

Tragisch oder zum Totlachen?

Tragisch oder zum Totlachen? VORSCHAU Der schottische Zeichner David Shrigley erfindet Albernes, Unprätenziöses und Abgründiges

Chrom und Geweih

Chrom und Geweih KRITIK Junge Künstler interessieren sich wieder für Folklore und bäuerliche Kulturen: Eine Ravensburger Schau ruft die Renaissance der Volkskunst aus

Rosenknospe auf Tintenfüßchen

Rosenknospe auf Tintenfüßchen VORSCHAU Die Kunsthistorikerin Rosa Schapire war eine große Förderin der expressionistischen Kunst in Deutschland - die Ausstellung vereint Kunstwerke von befreundeten Künstlern und persönliche Zeugnisse

Wunder- und Rumpelkammer

Wunder- und Rumpelkammer KRITIK Eine Ausstellung zeigt, wie sich das "Humboldt-Forum" dereinst im wieder aufgebauten Berliner Stadtschloss präsentieren könnte: als populistisches Infotainment, das keinen Raum für eigene Gedanken lässt

Ein raffinierter Nachzügler

Ein raffinierter Nachzügler VORSCHAU Der belgische Geheimtipp Raoul De Keyser wird in Deutschland erstmals in einer umfassenden Werkschau vorgestellt - ein bewusster Nachzügler in einer Welt, die sich auf das Neue fixiert hat

Virus der Straße

Virus der Straße KRITIK Einfallsreich erzählt die Ausstellung die Geschichte der Graffiti

Die Freiheit der Höhlenmalerei

Die Freiheit der Höhlenmalerei VORSCHAU In drei Ausstellungen wird an den überraschend vielseitigen Einzelgänger Gerhard Hoehme erinnert, einen Virtuosen der abstrakten Kunst

Ein Gotteshaus und seine Zeit

Ein Gotteshaus und seine Zeit VORSCHAU Vor 800 Jahren wurde in Magdeburg der Bau des ersten gotischen Doms in Deutschland begonnen. Anlass für eine Landesausstellung

Licht und Essensreste

Licht und Essensreste VORSCHAU Zusammen sind sie fast 160 Jahre alt - Daniel Spoerri, der Schweizer Erfinder der Eat Art, und Heinz Mack, der Düsseldorfer Zauberer des Lichts, haben zwei parallel laufende Ausstellungen

Melancholie und Erwachen

Melancholie und Erwachen

Ausstellungen

Ausstellungen

Nach dem Beben

Nach dem Beben

Mit der Kunst auf Parteilinie

Mit der Kunst auf Parteilinie BUNDESTAGSWAHL Wen Sie am 27. September wählen, bleibt Ihr Geheimnis. Welche Kunst unsere Spitzenpolitiker mögen, zeigt art: Wolfgang Ullrich über Politiker und Kunst

PERSONALIEN

PERSONALIEN

Wirbel um doppelte Vögel

Wirbel um doppelte Vögel STREITFALL Hat der niederländische Cobra-Meister Karel Appel eines seiner Lieblingsbilder eigenhändig kopiert?

"Regierung muss aufwachen"

"Regierung muss aufwachen" DEBATTE Die Zweifel, dass der italienische Architekt Franco Stella die Teilnahmekriterien für den Stadtschloss-Wettbewerb nicht erfüllte, erhärten sich

Eine Frage des Standpunkts

Eine Frage des Standpunkts

Prekäre Lage

Prekäre Lage KOMMENTAR Thomas Maibaum, Justiziar der Bundesarchitektenkammer, über den Fall Stella

KUNSTMARKT

KUNSTMARKT

Solide Ware, solide Preise

Solide Ware, solide Preise MARKT I Trotz oder gerade wegen der weltweiten Wirtschaftskrise sind die Alten Meister bei Käufern gefragt wie lange nicht mehr

Ratte auf Elefant

Ratte auf Elefant

"Wir glauben an Berlin"

"Wir glauben an Berlin" MARKT II Eva-Maria Häusler und Peter Vetsch, die neuen Leiter des Art Forum Berlin, über die Zukunft der Messe und den Kunsthandelsstandort Berlin

Sind Graffiti eine Frage des Alters?

Sind Graffiti eine Frage des Alters?

SZENE

SZENE

Ach, ihr Gartenzwerge!

Ach, ihr Gartenzwerge! GLOSSE Heilende Provokation oder hohle Geste? Der Hitlergruß in der Kunst bei Ottmar Hörl, Anselm Kiefer und Jonathan Meese

"Insel der Hochkultur"

"Insel der Hochkultur" STADTPLANUNG Der Architekt Jean Nouvel will die Pariser Seine- Insel Seguin in einen futuristischen Kunstort verwandeln

Eine Wandarbeit

Eine Wandarbeit

Schatzinsel

Schatzinsel Auch nachhaltige Bauwerke brauchen Witz

Abo