Cityguide

Hamburger Bahnhof

Klassiker Berlin

City Guide Berlin: Der Hamburger Bahnhof
Der Hamburger Bahnhof (© Staatliche Museen zu Berlin/Foto: Maximilian Meisse)

CITY GUIDE BERLIN: DER HAMBURGER BAHNHOF

Auf insgesamt 13 000 Quadratmetern ist internationale, zeitgenössische Kunst zu sehen.

Der historische Kopfbahnhof ist 1996 als "Museum der Gegenwart" für internationale Kunst eröffnet worden. Hinter der neoklassizistischen Fassade öffnet sich eine gigantische Industriehalle mit Flügelbauten. Das gesamte Ensemble mit Rieckhallen ist aufwendig saniert und bietet 13 000 Quadratmeter für die Sammlung und große Wechselschauen. Soviel zeitgenössische Kunst stammt vor allem aus drei erstklassigen privaten Kollektionen: der Sammlung Marx mit Joseph Beuys, Anselm Kiefer, Robert Rauschenberg, Cy Twombly und Andy Warhol; der Sammlung Marzona mit Konzeptkunst und Arte Povera; und zunächst bis 2011 aus der Flick Collection mit 2000 Werken von 150 der wichtigsten Gegenwartskünstler. In der Umgebung haben die Galerien Neu, Loock und Mehdi Chouakri ihre Domizile.

Hamburger Bahnhof

Adresse: Invalidenstraße 50–51, Berlin; Öffnungszeiten: Di–Fr 10–18 Uhr, Sa 11–20 Uhr, So 11–18 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

http://www.hamburgerbahnhof.de

Altes Museum (1), Neues Museum (2), Alte Nationalgalerie (3), Pergamonmuseum und Bode-Museum (4), Gemäldegalerie am Kulturforum (5), Neue Nationalgalerie (6), Hamburger Bahnhof (7), Museum Berggruen und Sammlung Scharf-Gerstenberg (8), Martin-Gropius-Bau (9), Jüdisches Museum (10), Kunst-Werke und Galerien in der Umgebung (11), Privatsammlungen Boros, Olbricht, Haubrok und Hoffmann (12), Galerien bei der neuen Nationalgalerie und Potsdamer Strasse (13), Deutsche Guggenheim (14), Galerien zwischen Martin-Gropius-Bau und Jüdischem Museum (15)
Abo