Off-Spaces: "Love_" - Wien

Off Spaces: "LOVE_" in Wien

art präsentiert alternative Kunstorte. Diesmal: das Projekt "LOVE_" in Wien
Trainingslager der Subkultur:Off-Spaces: "LOVE_"

Ausstellungsansicht "Complete Impression 2" von Krafftmalerei bei der Love_7

Welche war Ihre bestbesuchte Ausstellung? Und warum?

"Flimmern & Krachen" war unsere bisher am besten besuchte Ausstellung. Wegen der Kombination aus Musik und Bildender Kunst, dem Aufeinandertreffen von Live-Konzerten, Ausstellungeseröffnung und der vor-Ort-Produktion von Kunst und Musik. Außerdem haben wir ganz bewusst Leute aus verschiedenen "Szenen" zusammengeführt.

Und der größte Misserfolg?

Bisher gab es keinen wirklichen Misserfolg, da jede Ausstellung relativ gut besucht, positiv und kritisch angenommen und rezipiert wurde. Neben einem sich langsam etablierenden Stammpublikum kommen eigentlich zu jeder Ausstellung auch sehr unterschiedliche Leute und bis dato unbekannte Gesichter.

Welche Ausstellung würden Sie gerne einmal realisieren, wenn Geld keine Rolle spielt?

LOVE_ im Louvre, LIVE_ The Rolling Stones.

Ihre Philosophie, beziehungsweise Ihr Konzept in einem Satz?

Let Love Rule!

Was ist Ihre Motivation, einen solchen Off-Space zu betreiben?

Kunst. Und "love" drückt unsere Beziehung zu ihr wohl am besten aus.

Nach welchen Kriterien wählen Sie die Künstler aus?

Qualität und Sympathie.

Bitte eine abenteuerliche oder skurrile Anekdote aus Ihrem Off-Space:

Philipp Hanichs (= Hauptmieter unseres Raumes) Handy klingelt.

- Hanich guten Tag

- Guten Tag Herr Manich, hier spricht Ponholzer bezüglich ihres Mietvertrages in der Altmüttergasse 5. Könnten sie mir bitte ihren Vornamen buchstabieren Herr Manich?

- Ja klar: Philipp, P. H. I. L. I. P .P.

- Danke sehr gut - Thillitt ein gar seltsamer Name. Ist das ein nordischer Name?

- Nein Philipp!

- Gut ich wiederhole: Thillitt Manich

- Nein ganz normal Philipp! P.H.I.L.I.P.P

- Achso ganz normal Philipp. Philipp Manich. Danke Herr Manich.

- Äh Hanich....

- Ja richtig. Ich sende ihnen den Vertrag dann in den nächsten Tagen zu Herr Manich. Wiederhören!

Wo und wann hört die Freiheit alternativer Kunstorte auf?

Das versuchen wir gerade auszureizen. Mal sehen.

Wenn Sie kein Off-Space wären, was für ein Raum wären Sie dann?

Unser Vormieter war ein Musiker namens Sir Tralala, wir teilen uns die einzige Toilette mit TierschutzaktivistInnen und ein Teil unserer Ateliers befindet sich im gleichen Haus: Also wohl irgendwas dazwischen.

Was wäre Ihr größter Wunsch für die Zukunft?

Weiterhin viele Überraschungen erleben und Erfahrungen machen – gute wie auch weniger gute.

Gründungsjahr: 2010

Leitung: Clemens Denk, Philipp Hanich, Andrea Lüth, Karin Mayr, Kathi Reidelshöfer, Martin Sturm, Gerlinde Wallner, Bernhard Weber, Thomas Weinberger

Wie viele Helfer/Mitarbeiter: 0

Unbezahlter Arbeitsaufwand pro Woche: 24

Ausstellungsfläche: die gesamte Räumlichkeit circa 35 Quadratmeter, davon 20 Quadratmeter Ausstellungsfläche

Altersdurchschnitt der Besucher: 20 bis 50

Jahresbudget: Nächstes Jahr hoffentlich mehr

Love_

Altmüttergasse 5/3, 1090 Wien, aktuelle Ausstellung: Martin Sturm: "Astra", 4. bis 16. Dezember 2010
http://www.projekt-love.at/
mail@projekt-love.at