Im Rahmen des "sieben.Festivals" von Hafen 2 präsentierte Tomas Dzadon im Februar 2011 seine Arbeit "Zavod/The Race". Sie ist eine Mischung aus Performance, Installation und Skulptur. Grundbestandteile sind ein Wehrmachtmotorrad aus den frühen 1940er Jahren, eine Nachbildung der futuristischen Motorrad-Skulptur "Sunbeam" von Otakar Svec aus dem Jahr 1925 und eine große Bühne als "Rennbahn"

Installation von Karl Kliem (2010): Die eigens für die Ausstellung konzipierte Arbeit trägt den Titel "minus 60°" und synchronisiert sechs kreisförmig im Raum aufgestellte Lautsprecher und Leuchtstoffröhren

Paul Kramer: "Music of the Brain". Die Einzelausstellung aus der Hafen 2-Themenreihe "words&sounds" beschäftigt sich mit der zeitgenössischen Musikgeschichte. Theorien der Musikavantgarde des 20. Jahrhunderts, aber auch die mit dem Feld der Musik verbundenen sozialen und popkulturellen Phänomene bilden den thematischen Ausgangspunkt

Paul Kramer: "Music of the Brain", 2010, aus der Ausstellungsreihe "words&sounds"

Unter dem Titel "News from the Mothership" hat Marc Nothelfer ein dichtes Referenzsystem aus naturwissenschaftlichen Welterklärungsmodellen und utopischen Gegenwelten im Ausstellungsraum aufgebaut. Als Erklärungsmittel dienen ein Video, in Vitrinen ausgelegte Objekte und eine großformatige Wandarbeit

Objekt in der Vitrine aus "News from the Mothership", 2010

Fassade von Hafen 2: Nächstes Jahr muss dieser alte Lokschuppen der Hafenbahn dem Bau einer Grundschule weichen und wird deshalb abgerissen

Das Label "deafstar" stellte in der Ausstellungsthemenreihe "words&sounds" sein initiales Vinylrelease "dizzy:white:cube" vor. Dabei wurde der Entstehungsprozess der Schallplatte bis zum fertigen Produkt dokumentiert. Parallel dazu wurde der Weg zum eigenen Sound und Label in Form einer Raum-/Klanginstallation nachgezeichnet

deafstar: "dizzy:white:cube", 2010

Zur Rauminstallation von "dizzy:white:cube" gehörte auch eine Nebelaktion

interim.projekte #08.05: "live" von Stephen Brandes, Nina Canell, Theresa Nanigian, Alex Rose. Im Bild ist Nina Canells Objekt "Other Lungs (part 2)" und Stephen Brandes' Wandarbeit "ballyugomoominhampton" zu sehen

Morten Steen: Hebsgaard "Adding 15 Bricks To a Wall", 2006, zeigt einen Teil des alten Lokschuppen der Hafenbahn, der nicht zum Gebäude von Hafen 2 gehörte und 2 Wochen nach der Fotografie abgerissen wurde

Der Künstler Dani Gal zeigte 2010 seine Videodokumentation mit dem Titel "Black Magic Marker", die im Vorjahr über den Vorreiter der jamaikanischen Musikszene Lee "Scratch" Perry in der Schweiz entstanden ist. Parallel zum Video waren Archivfotos des inzwischen legendären Musikers zu sehen

Zum Artikel: Off-Spaces: Hafen 2 - Offenbach: Off-Spaces: Hafen 2