Blog: Screenshots

Douglas sucht den Super-Vincent

Schriftsteller und Künstler Douglas Coupland ("Generation X") ruft zum Lookalike-Wettbewerb: Gesucht werden Menschen, die dem niederländischen Maler Vincent van Gogh ähnlich sehen. Sie haben rote Haare, einen Vollbart und vielleicht irgendwo auch noch einen alten Strohhut vom letzten Sommerurlaub herumfliegen? Dann können Sie sich jetzt auf der von Coupland iniitierten Website iamvincent.com als Bewerber registrieren lassen. Dort wird dann qua Online-Voting ermittelt, wer Vincent am ähnlichsten sieht.

Douglas sucht den Super-Vincent

Dieser Super-Vincent wird dann laut Coupland Vorbild und Modell für eine drei Meter hohe Bronze-Skulptur. Das klingt alles ein bisschen seltsam – und ist es vermutlich auch. Nicht zuletzt, wenn man die Intentionen des kanadischen Schriftstellers erfährt. Dem Guardian verriet er nämlich, dass die Aktion einen sehr ernsten Hintergrund habe: "Ich will die Diskussion um eine neue Beziehung zwischen Kunst, Wissenschaft und Globalisierung beleben", schließlich seien rote Haare, wie Vincent van Gogh sie besaß, die "erfolgreichste menschliche Mutation" überhaupt. Vor allem ließe sich an ihr auch wunderbar demonstrieren, dass niemand je ganz vorraussagen kann, welche charakteristischen Genanlagen bei einem Menschen letztlich ausgebildet werden.

Äh, ok. Also einfach mal durch die Geniale-Mutanten-Galerie klicken ... Bei Bild 8 traf uns die Erkenntnis wie ein Blitz.

Die Van Gogh-Show
Eine gezielte Aktion um sich selbst zu promoten oder einfach Zufall? Der junge Schauspieler Robert Reynolds wird über Nacht als Double berühmt. Keine Seltenheit heutzutage, aber kann man jemanden doubeln, der seit 1890 tot ist?
Online-Redaktion
Hier ermittelt die Online-Redaktion von art ungeklärte Fälle der Kunst und ästhetische Unfälle des Alltags