Unser e.V. - Kunstverein Heilbronn

Unser e.V. – Kunstverein Heilbronn

In unserer Serie "Unser e.V." stellen wir Ihnen jede Woche einen neuen Kunstverein vor. Diesmal: zehn Fragen an Matthia Löbke, Ausstellungsleiterin des Kunstvereins Heilbronn.
Deutschlands Kunstvereine:Zehn Fragen an den Kunstverein Heilbronn

Marco Lulic: "Hommage an Otti Berger", 2007

Frau Löbke, über welche Ausstellung wurde am meisten gestritten? Und warum?

Matthia Löbke: Das waren drei Ausstellungen: Cildo Meireles, Lawrence Weiner – eine Kooperation mit Udo Kittelmann und dem Kölnischen Kunstverein – und Bojan Sarcevic. Beide Ausstellungen haben die Gemüter durch ihren radikalen Umgang mit Material, Raum und Konzept erregt.

Und welches war Ihre bestbesuchte Ausstellung?

Unübertroffen war die Ausstellung für Kinder: "Das Haus der Träumenden Bilder", kuratiert von Gabriele Sand vom Sprengel-Museum. Täglich kamen Scharen von jungen Besuchern. Sehr gut besucht waren auch die Ausstellungen von Ralf Ziervogel "Gruß aus Clausthal-Zellerfeld" und von Gert und Uwe Tobias.

Wenn Sie eine eigene Sammlung haben: Wo liegt der Schwerpunkt?

Wir haben keine eigene Sammlung.

Welche Künstler würden Sie gerne einmal ausstellen?

Die nächsten Ausstellungen sind immer die am meisten ersehnten: Astrid Sourkowa, Sarah Ortmeyer, Georg Herold, Martin Neumaier, Olaf Metzel.

Wohin führte Sie die letzte gemeinsame Mitgliederreise?

Zum Sitterwerk in St. Gallen. Wir haben dort die Künstlerin Katalin Deér in ihrem Atelier besucht. Außerdem gibt es dort eine Kunstgießerei zu besichtigen, verschiedene Ateliers, eine Bibliothek sowie ein riesiges Werkstoffarchiv und das Kesselhaus, in dem Arbeiten von Hans Josephsohn zu sehen sind.

Was war die bislang höchste Spende?

Wir freuen uns auch über die kleinste Spende.

Was würden Sie Ihrem Verein generell wünschen?

Noch mehr Mitglieder.

Wenn Sie kein Kunstverein wären, was für ein Verein wären Sie dann?

Wir können nur Kunst.

Wo sehen Sie den Verein in den nächsten zehn Jahren?

In der kontinuierlichen Fortsetzung unserer Arbeit. Das laufende und kommende Jahr ist wieder von Umzügen geprägt, im Moment zeigen wir unsere Ausstellungen in einem Interimsquartier, einem kleinen Laden, im kommenden Jahr ziehen wir wieder in unsere angestammten Räume um.

Drei Gründe, bei Ihnen Mitglied zu werden?

Erstens, im Verein ist Kunst am schönsten. Zweitens, wir bieten ein prima Programm mit Ausstellungen, Kunstreisen und Atelierbesuchen. Und drittens ist der Eintritt zu den Ausstellungen gratis.

Gründungsjahr: 1879. Mitgliederzahl: ca. 500. Altersdurchschnitt: nicht bekannt. Jahresbeitrag: 40 Euro/ermäßigt 20 Euro. Ausstellungsfläche: 300 qm. Jahresbudget: 150 000. Leitung: Matthia Löbke.

"Katalin Deér: Present Things"

Termin: bis 16. August, Kunstverein Heilbronn e.V., Titotstraße 1
http://www.kunstverein-heilbronn.de/cms/front_content.php

Mehr zum Thema auf art-magazin.de