Art Basel Hongkong - Kunstmesse

Weil wir müssen

Morgen startet die erste Art Basel in Hongkong. art hat deutsche Galeristen gefragt, warum sie hinfahren und was sie erwarten.

Aufgrund meines Fokus auf die neuen Märkte und Kunstlandschaften Asiens und vor allem Südostasiens haben wir einen starken Markt und zahlreiche Künstlerbeziehungen im Raum Asien Pazifik aufgebaut. Hongkong entwickelt sich zu der einen zentralen Marktplattform, der zweite "Hub" ist Singapur, wo wir im Januar unseren Ausstellungs- und Projektraum "ARNDT Singapore" eröffnet haben und seitdem erfolgreich betreiben.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Auf der Art Basel Hong Kong zeigen wir unser Internationales Programm (Gilbert & George, Sophie Calle) zusammen mit Highlights aus Südostasien (Entang Wiharso und Eko Nugroho aus indonesien, beide vertreten Indonesien auf der Biennale in Venedig in 2013; Rodel Tapaya von den Philiipinen) aus China (Yang Jiechang sowie die "Großmeister" Liu Wei, Zhou Chunya und Zhang Xiaogang), Indien (Jitish Kallat, mit dem wir auch auf den "Art Basel Encounters" vertreten sind) und Australien (Mike Parr, der jüngst eine Einzelausstellung in der Kunsthalle Wien feierte.).

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Zunächst natürlich starke Umsätze – die Art Hongkong 2012 war die erfolgreichste Messe in unserer bis dahin 19-jährigen Geschichte – und dann die Erweiterung unserer Märkte, Kunden- und Künstlerbeziehungen in allen Teilen Asiens bis nach Australien und Neuseeland. So erwarten wir unter anderem acht Museumsgruppen allein aus Australien, die bereits Reservierungen auf Hauptwerke vorgenommen haben.

Michael Beck, Beck & Eggeling, Düsseldorf

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Es ist dieses Jahr unsere dritte Teilnahme an der Messe in HK (nach 2009 und 2010). Wir haben auch schon zwei umfangreiche Ausstellungen in Peking in der Art Mia Foundation gezeigt. Asien und speziell China sind natürlich die großen Märkte der Zukunft, aber auch mit vielen Schwierigkeiten und Unwegsamkeiten. Nicht grundlos hat auch die TEFAF Pläne, nach Peking zu gehen, was wir jedoch mit großer Skepsis betrachten. Als international arbeitende Galerie ist die Art Basel Hongkong jedoch ein Muß und eine Chance! Kunst fängt langsam an, in Hongkong eine Rolle zu spielen – nicht zuletzt Dank des Baus eines Museums für zeitgenössische Kunst mit der Sammlung Uli Sigg.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Zero: 1957-1966. Heinz Mack und die anderen wichtigen Zero-Künstler wie Piene, Uecker, Graubner, Fontana, Manzoni, Dadamaino, Schoonhoven und andere.

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Zero ist eine internationale künstlerische Bewegung gewesen, die ihren Ursprung in Düsseldorf hatte, und wir erwarten auch in Asien neue Interessenten für diese in den letzten Jahren wiederentdeckte Epoche. Seit die Preise angestiegen sind, verkaufen wir Zero-Kunst generell eher ins Ausland als in Deutschland; vor allem an internationale Sammler, die die preislichen Vergleiche zu Klein oder Manzoni ziehen und sehen, daß Werke der deutschen Zero-Künstler immer noch relativ günstig zu erwerben sind.

André Buchmann, Buchmann Galerie, Berlin

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Hongkong wird mittelfristig zum Hub für den internationalen Kunsthandel in Asien. Die Art Basel bietet dafür einen erstklassigen Rahmen.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Neue Arbeiten von Lawrence Carroll, dessen Werke an der Biennale in Venedig im neuen Pavillion das Vatikans zu sehen sein werden. Zudem Glasskulpturen und Tony Cragg und Wilhelm Mundt, die in Zusammenarbeit mit der Galerie entstanden sind, sowie ausgewählte Arbeiten von Wolfgang Laib, Tatsuo Miyajima, Bettina Pousttchi und Fiona Rae.

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Wir wollen unsere bestehenden Kontakte pflegen und neue dazu gewinnen. So wie sich die Art Basel Hongkong im Vorfeld in Asien präsentiert hat, wird das Interesse an der Messe enorm sein.

carlier | gebauer, Berlin

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Die Art Basel Hongkong ist neben Basel, der FRIEZE New York und der FIAC in Paris ein faszinierendes Forum für internationale Sammler, Galerien, Kuratoren und Kunstinteressierte.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Den "Pringle Tree" (2006) von Michel François, den wir auch gerade in Berlin zeigen. Von Asta Gröting sind zwei Skulpturen, der goldene "Acker" (2012) und die "Kartoffeln" (2012), zu sehen. Von Aernout Mik zeigen wir zum ersten Mal "Shifting Sitting (for Spinoza)" (2009/2013). Von Ming Wong präsentieren wir eine mehrteilige Arbeit mit dem Titel "Hongkong Diary" (2011). Daneben zeigen wir neue fotografische Arbeiten von Andreas Mühe, einem jungen deutschen Künstler, der im Juni eine große Einzelausstellung bei uns in Berlin eröffnen wird. Des weiteren sind noch Arbeiten von Erik Schmidt, Paul Graham, Janaina Tschäpe und Fred Tomaselli dabei.

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Wir erwarten uns einen professionellen und intensiven Austausch mit dem asiatischen Kunstraum und freuen uns neue Arbeiten unserer KünstlerInnen vorstellen zu können, wie "After Chinatown" (2013) von Ming Wong, der parallel Arbeiten im Parasite Art Space in Hongkong zeigt.

Bruno Brunett, Contemporary Fine Arts, Berlin

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Um unsere Künstler dem asiatischen Markt vorzustellen und um die Sammler aus dem asiatischen Raum besser kennenzulernen beziehungsweise um bestehende Kontakte zu intensivieren.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Werke von Markus Bacher, Bruce High Quality Foundation, Marcel Eichner, Daniel Richter, Julian Schnabel, Norbert Schwontkowski und Gert & Uwe Tobias

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Gute Verkäufe und interessante Kontakte.

Judy Lybke, Eigen + Art, Berlin und Leipzig

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Nachdem wir auf den Messen in Shanghai, Hongkong und Singapur waren, ist es nur logisch und gut, auch zur Art Basel Hong Kong zu gehen, unsere Künstler auf dem asiatischen Markt bekannter zu machen und natürlich asiatische Künstler zu treffen und zu sehen, was an Kooperationen welcher Art möglich sein kann.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Wir zeigen Arbeiten von Carsten Nicolai, Jörg Herold, Time Eitel, Marc Desgrandchamps, Uwe Kowski, Rémy Markowitsch, Yehudit Sasportas und Matthias Weischer.

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Wir wollen bestehende Kontakte zu Sammlern in Asien vertiefen, die wir durch viele Aufenthalte in Asien aufbauen konnten und natürlich neue Sammler gewinnen. Dazu kommt, dass es wichtig ist vor Ort zu sein, um das Verständnis und Gefühl für den asiatischen Kunstmarkt zu entwickeln und zu pflegen.

Frank Lehmann, Gebrüder Lehmann, Berlin und Dresden

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Die Galerie Gebrüder Lehmann präsentiert sich zusammen mit Shinji Nanzuka aus Tokyo auf einem Gemeinschaftsstand.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Tatjana Doll, Eberhard Havekost, Olaf Holzapfel, Tilman Hornig, Thoralf Knobloch, Martin Mannig, Keiichi Tanaami.

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Wir sind in Asien nicht unbekannt, aber noch lange nicht da wo wir hinwollen. Mit der Art Basel ist die Messe in Hong Kong zur bedeutendsten in Asien geworden. Da müssen wir einfach dabeisein.


Hans Mayer, Düsseldorf

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Die Besucher der Art Basel Hong Kong kommen überwiegend aus dem asiatischen Raum. Nur ganz wenige von ihnen nehmen die Reise nach Basel auf sich, da sie sehr aufwendig und anstrengend ist.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Lucio Fontana, Hans Hofmann, Jürgen Klauke, Robert Rauschenberg und Kenny Scharf

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Das werde ich Ihnen später erzählen.

Peter Nagy, Nature Morte, Berlin und Neu Delhi

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Wir haben in den letzten zwei Jahren schon an der Messe in Hongkong teilgenommen. Jetzt ist sehr spannend, dass sie dieses Jahr offiziell der Art-Basel-Familie ist.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Anita Dube, Hema Upadhyay, Suhasini Kejriwal, Seher Shah

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Ein Publikum von Kunst-Profis und Sammlern zu treffen, die sich bereits mit zeitgenössischer Kunst in Asien auskennen und neue Künstler und Trends entdecken wollen.

Javier Peres, Peres Projects, Berlin

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Nach dem Erfolg der anderen Messen der Art Basel in der Schweiz und in Miami Beach, suchen wir die gleichen Möglichkeiten für Geschäfte in Asien.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Wir werden sowohl neue als auch alte Werke zeigen von Joe Bradley, Alex Israel, Mark Flood, David Ostrowski und Dash Snow. Unser Ziel ist es dem Publikum in Asien den Kern unseres Künstlerprogramms vorzustellen.

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Neue Kontakte in der Region, Verkäufe und großartiges Essen!

Iris Scheffler, Direktorin Sprüth Magers, Berlin

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Wir nehmen jetzt im dritten Jahr an der 'Art HK' teil und haben gute Erfahrungen gemacht. Erste Kontakte zu Sammlern konnten wir über die Jahre vertiefen. Die Messe in Hongkong funktioniert für unsere europäischen und amerikanischen Künstler als Plattform für den gesamten asiatischen Raum, nicht nur für China, das ist eigentlich der wichtigste Aspekt unserer Teilnahme. Die Besucher zeigen sich interessiert an unserem Programm, vor allem an den text-basierten Arbeiten von Barbara Kruger und Jenny Holzer, aber auch die Fotografien von Andreas Gursky und die Bilder von George Condo und Thomas Scheibitz fanden Resonanz.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

George Condo (Malerei, Zeichnung), Thomas Demand (Fotografie), Peter Fischli / David Weiss (Fotografie), Cyprien Gaillard (Collage), Andreas Gursky (Fotografie), Jenny Holzer (LED-Leuchtschrift), Gary Hume (Malerei), Barbara Kruger (Druck auf Papier und Vinyl), Sterling Ruby (Collage), Thomas Scheibitz (Malerei), Rosemarie Trockel (Aquarell, Gouache, Acryl auf Papier)

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Die Art Basel veranstaltet die erfolgreichsten Messen weltweit und da die Galerie an der Art Basel seit 1990 teilgenommen hat und auch in Miami seit der Gründung dabei ist, setzen wir diese Beziehung konsequent fort. Da in diesem Jahr die Art Basel die Messe in Hong Kong gänzlich übernommen hat, erwarten wir natürlich noch mehr internationale Sammler und den höchstmöglichen Standard nicht nur bei der Standpräsentation, sondern vor allem auch die Qualität der ausgestellten Arbeiten betreffend.

Gordon Veneklasen, Galerie Michael Werner, Köln, London, New York

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Weil wir müssen. Die Sammeln und Kuratoren kamen früher ins Museum und in die Galerien. Heute gehen sie in die Museen und zu den Messen – und manchmal zu den Galerien. Wir müssen da sein, wo die Leute sind, ob uns das gefällt oder nicht. Die Öffentlichkeit und die Künstler erwarten das.

Welche Arbeiten welcher Künstler werden Sie dort zeigen?

Wir haben den Künstler Aaron Curry gefragt, den Stand zu entwerfen und dort seine Werke zu zeigen mit denen von A.R. Penck, den er sehr bewundert. Aaron hat Siebdrucke auf Karton für die Wände gemacht und eine Gruppe von Skulpturen und Collage, die zur Umgebung passen. Die Gemälde von A.R. Penck, die wir ausgewählt haben passen perfekt zu Aarons Arbeiten. Es ist eine Art von Statement, und so etwas wird in Hongkong gebraucht. Wir hoffen, dass wir richtig liegen.

Was erwarten Sie von der Art Basel Hongkong?

Wie bei allen Messen hofft man auf Anerkennung für die Künstler, neue Sammler, neue Betrachter und am Ende auch Verkäufe. Erwartungen? Wir erwarten das unerwartete. Wir bewegen uns einfach vorwärts und hoffen, dass es funktioniert.

Matthias Arndt, Berlin

Warum fahren Sie zur Art Basel Hongkong?

Wir nehmen das fünfte Mal in Folge an der Kunstmesse in Hongkong, in diesem Jahr erstmals unter dem Label und der Organisation der Art Basel teil.