Kennedy- Auktion - Neumeister München

Der letzte König

Am 22. November 1963 endet, nach nur 1036 Tagen, eine Ära. Der amerikanische Präsident John F. Kennedy wird in Dallas, Texas, erschossen. Ein politischer Mord, der zum Mythos wurde. Noch immer kursieren zahlreiche Verschwörungstheorien – und das Leben und Sterben des Kennedy-Clans fasziniert bis heute. Jetzt werden in München private Aufnahmen des Kennedy-Clans versteigert.

Um am JFK-Mythos teilzuhaben, zahlten Sammler bereits 2005 hohe Preise: Als bei Sotheby´s Möbel, Bücher und Bilder aus dem Nachlass der Kennedys versteigert wurden, erzielte der Schaukelstuhl des Präsidenten einen Spitzenpreis von 73 000 Euro.

Am 12. Dezember wird nun im Münchner Auktionshaus Neumeister eine Privatsammlung mit mehr als 550 Fotografien der Kennedys versteigert. Eine kleine Sensation – und ein Fest für alle Memorabilien-Sammler. Die Sammlung deckt den größten Teil der beruflichen Laufbahn von John F. Kennedy ab, und enthält zudem sehr private und einige unbekannte Bilder – so etwa einige Fotografien, die John F. Kennedy auf Krücken zeigen und damals nicht veröffentlicht werden durften, da sie dem Image des unverletzlichen Präsidenten möglicherweise geschadet hätten. Daneben gibt es Bilder von dem High-Society-Ereignis des Jahrhunderts: die Hochzeit mit Jacqueline Lee Bouvier. Ebenso Aufnahmen vom Wahlkampf, Schnappschüsse bei Staatsbesuchen, private Bilder der Kinder John-John und Caroline – bis hin zu den Fotografien des Trauerzugs und der Beerdigung.

Selbst die Anschläge vom 11. September 2001 haben Nachwirkungen auf diese Auktion: Sämtliche Negative der 40 000 Kennedy-Bilder von Jacques Lowe wurden bei dem Attentat auf das New Yorker World Trade Center zerstört – umso wertvoller sind die rund 20 Vintage-Prints (zeitnahe Abzüge), die nun versteigert werden. Der Preis für diese Lowe-Raritäten liegt bei geschätzten 4000 Euro – andere Aufnahmen sind schon ab 300 Euro erhältlich. Der umfassende Auktionskatalog, einer Illustrierten aus den sechziger Jahren nachempfunden, der die Bilder mit Originalberichten mischt, kostet 20 Euro. „Es war eine bis heute unerhörte Revolution der Herzen, die Kennedy ausgelöst hat“, schreibt der Autor Raimund Le Viseur dort. „Und gerade das sehen, spüren wir bis heute in all den Fotos. Wer damals jung war, vergisst es nie: den Aufbruch jener Jahre. Alles war in Bewegung, so vieles schien möglich.“

Sonderauktion "Die Kennedys"

Auktionsbeginn Mittwoch 12. Dezember 2007, ab 18.00 Uhr, im Münchner Auktionshaus Neumeister.
http://www.neumeister.com/