Sotheby's - Jahresbilanz 2008

Steigerung um 44 Prozent

Das Auktionshaus Sotheby's legt seine Jahresbilanz vor – vier der fünf teuersten Kunstwerke von 2008 gehören dazu

Das Auktionshaus Sotheby’s hat seine Jahresbilanz vorgelegt, und die ist mal wieder von Rekorden geprägt. Der Umsatz 2008 beträgt 5,4 Milliarden Dollar (3,7 Milliarden Euro) und liegt damit um satte 44 Prozent über dem Umsatz des Vorjahres. Der Gesamtumsatz des Konzerns (Auktions-, Privat- und Händlerverkäufe) liegt sogar bei rund 6,2 Milliarden Dollar (rund 4,2 Milliarden Euro), was einer Steigerung um 51 Prozent entspricht. Auch das Kunstwerk mit dem höchsten Verkaufspreis wurde bei dem Auktionshaus versteigert – "White Center" des amerikanischen Malers Mark Rothko aus dem Besitz von David Rockefeller. Es erzielte 72,8 Millionen Dollar (50,2 Millionen Euro).

Weitere Auktionshighlights, die zu den Top Fünf des Auktionsjahres 2008 gehören: "The Guennol Lioness" (eine mesopotamische Löwenskulptur, 52 Millionen Dollar/40 Millionen Euro), und die Gemälde "Studie von Innozenz X." (52,7 Millionen Dollar/3,6 Millionen Euro) und "Zweite Studie zu einem Stierkampf" (45,9 Millionen Dollar/31 Millionen Euro), beide von Francis Bacon. Petra Bosetti

Mehr zum Thema im Internet