Ketterer Kunst - Auktion

Teures Mädchen

Eine Assemblage von Martial Raysse erzielte bei Ketterer in München mehr als den doppelten Schätzpreis.

Gute Ergebnisse für Gegenwartskunst erzielte die jüngste Auktion "Kunst nach 45" des Münchner Hauses "Ketterer Kunst". Die Assemblage mit Fotografie, Puderquaste und Plastikblume im Metallrahmen "Mädchenkopf" (1962) des Franzosen Martial Raysse, geschätzt auf 40 000 Euro, brachte 97 000 Euro. Das Ölbild "Frau als Eichamt" (1983) von Albert Oehlen erzielte 96 000 Euro (geschätzt auf 70 000 bis 90 000).

84 000 Euro erbrachte die Folge von zehn Farblithografien mit Lichtdruck "Natural History Part I, Mushrooms" (1974) von Cy Twombly, geschätzt waren die Blätter lediglich auf 30 000 bis 40 000 Euro. Auch eine Arbeit von Jonathan Meese, "Dr. Lilithyr (General Tanz Sautanz, s.v.p.)" von 2005 (Mischtechnik und Collage auf Leinwand) war auf 55 000 bis 60 000 geschätzt worden und ging für 83 000 Euro weg. Insgesamt erlöste Ketterer Kunst am 5. Juni 2,4 Millionen Euro.

Petra Bosetti

Mehr zum Thema im Internet