Damien Hirst - Kunst-Shop

Gesamtkaufwerk Hirst

Nachdem Damien Hirsts Restaurant "Pharmacy" vor fünf Jahren bereits wieder geschlossen wurde, startet der britische Künstler nun sein neuestes Projekt: ein eigener "Kunstladen".
Shoppen bei Hirst:Damien Hirst eröffnet Kunst-Shop

News

Schon im Frühjahr wird Damien Hirsts eigener Shop "Other Criteria" im Londoner Stadtteil Marylebone, südlich des Regent’s Parks, eröffnet. Die Monatsmiete für die rund 116 Quadratmeter große Ladenfläche soll sich auf 90 000 Pfund pro Jahr belaufen. Der Pachtvertrag für zehn Jahre ist bereits unterschrieben.

Vom Kunstwerk über T-Shirts, Postkarten, Teller bis hin zu Büchern über Hirsts Arbeiten kann dort bald alles gekauft werden. Preislich ist für jeden etwas dabei: Vom 18-Karat-Armband für 250 000 Pfund bis hin zu einem 12-teiligen Hirst-Tellerset für 10 000 Pfund.

Hugh Allen, einer der Direktoren von "Other Criteria", beschreibt der Zeitung "Evening Standard" Kunst als "eine Erfahrung und den Laden als den Ort, wo Menschen diese Erfahrung in einer demokratischen Atmosphäre machen können – stärker als in einer der West-End-Galerien".

Im Ladenregal werden außerdem die Pharmacy-Tapeten mit knallbuntem Tablettenmuster zu finden sein. Es sind die Tapeten, die auch an den Wänden des Pharmacy-Restaurants in Notting Hill hingen. Das thematische Restaurant entsprang der "Pharmacy"-Installation von 1992 und war 1998 eröffnet worden. Fünf Jahre später schloss es bereits wieder – aber die Gegenstände wurden gewinnbringend bei Sotheby’s versteigert.

Und der nächste Event steht übrigens auch schon an: Am 14. Februar, diesen Valentinstag, startet Hirst, zusammen mit Popsänger Bono, die bis dato größte Wohltätigkeitsauktion zeitgenössischer Kunst. Anna Lena Schanz

Mehr zum Thema auf art-magazin.de

Mehr zum Thema im Internet