art im Gespräch - Catherine David

Religion ist oft ein Alibi

An diesem Wochenende beginnt am Haus der Kulturen der Welt das Programm „Di/Visions" – Kultur und Politik im Nahen Osten, kuratiert von Catherine David. Die Leiterin der Documenta 10 von 1997 zeigt diesmal keine Kunst, sondern schafft Raum für den Diskurs. Sie hat zahlreiche Gespräche mit Intellektuellen, Künstlern und Wissenschaftlern aus dem arabischen Raum geführt, die als Projektionen überall im Haus zu sehen sind.
"Religion ist oft ein Alibi":Catherine David über arabische Kultur

Kuratorin Catherine David in Berlin

"DI/VISIONS. Kultur und Politik im Nahen Osten"

Stimmen, Gespräche, Projektionen. Ein Programm von Catherine David, vom 8.12.2007 bis 13.01.2008, am Berliner Haus der Kulturen der Welt