Unser e.V.

Kunstverein Talstraße

Unser e.V. – Kunstverein Talstrasse
Präsentation der Modeklasse der Burg Giebichenstein zum Thema "Natürlich-Unnatürlich" im Rahmen der Vernissage von Ruud van Empel am 24. Juli 2008 (Foto: Kunstverein Talstraße)

UNSER E.V. – KUNSTVEREIN TALSTRASSE

In Deutschland existiert eine weltweit einmalige Landschaft von über 250 Kunstvereinen, die sich der Vermittlung zeitgenössischer Kunst verschrieben haben. Wir stellen Ihnen jede Woche einen neuen Kunstverein vor. Diesmal: Zehn Fragen an den Kunstverein Talstraße aus Halle/Saale.

Über welche Ausstellung wurde am meisten gestritten? Und warum?

Das war die Ausstellung "Willi Sitte – Malerei und Grafik" im Jahr 2001. Die Vergangenheit des Künstlers und seine Verstrickungen in das kulturpolitische System der DDR waren zu dieser Zeit brandaktuell.

Und welches war Ihre bestbesuchte Ausstellung?

Die Ausstellung "Giorgio Morandi – Zeichnung, Malerei, Radierung", die im Jahr 2006 lief.

Wenn Sie eine eigene Sammlung haben: Wo liegt der Schwerpunkt?

Der Schwerpunkt unserer Sammlung liegt auf bildender Kunst der Nachkriegsjahre nach 1945 in Halle an der Saale.

Welche Künstler würden Sie gerne einmal ausstellen?

Hier möchten wir uns nicht festlegen.

Wohin führte Sie die letzte gemeinsame Reise?

Die letzte Reise führte in diesem Jahr eine Gruppe von 18 Mitgliedern über die Pfingstfeiertage in das "Venedig des Nordens" nach St. Petersburg.

Was war die bislang höchste Spende?

Das waren 10 000 Euro.

Was würden Sie Ihrem Verein generell wünschen?

Wir wünschen uns weiterhin so engagierte Mitglieder, und schön wäre auch eine Vergrößerung der bisherigen Ausstellungsfläche.

Wenn Sie kein Kunstverein wären, was für ein Verein wären Sie dann?

Da gibt es keine Alternative!

Wo sehen Sie den Verein in den nächsten zehn Jahren?

Wir hoffen, in den nächsten zehn Jahren einer der bedeutsamsten Ausstellungsorte in Mitteldeutschland zu sein.

Drei Gründe, bei Ihnen Mitglied zu werden?

1. Förderung von Kunst und Kultur 2. Pflege von Kontakten zwischen Kulturinteressierten, der Wirtschaft und der Politik 3. Kostenfreier Eintritt in die Ausstellungen des Kunstvereins und aller anderen Mitglieder des Dachverbandes der AdKV (Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine e.V.).

Zahlen, bitte: Gründungsjahr: 1991. Mitgliederzahl: 252. Altersdurchschnitt: 40. Jahresbeitrag: 40 Euro/Jahr (ermäßigt 20 Euro/Jahr) Ausstellungsfläche: 140 qm (ohne Garten).

Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden

Abo