Magne Furuholmen - Art Mixtape

Jenseits von A-ha

Magne Furuholmens Grenzgänge im art-Mixtape – morgen im Radio!

Er ist Mitautor eines der größten Pop-Hits der achtziger Jahre: Magne Furuholmen spielte Gitarre und Keyboards bei der norwegischen Teenie-Band A-ha, den Song "Take on Me" hat er mit geschrieben.

A-ha gibt es heute nicht mehr, aber Magne Furuholmen hat sich weiter entwickelt: Er macht sich gerade einen Namen als bildender Künstler. Für die September-Ausgabe von art hat ihn die Autorin Gaby Hartel in Oslo besucht und mit ihm über seine Gemälde, Skulpturen und Performances gesprochen. Die Verbindung zur Musik ist dabei allgegenwärtig: Zusammen mit drei anderen bekannten Musikern (darunter dem Bassisten von Coldplay) gründete Furuholmen 2008 die Gruppe Apparatijk. Sie vereint Elektronik, Pop und Experiment, 2011 trat sie mit einer spacigen Performance in der Neuen Nationalgalerie in Berlin auf. Im ART MIXTAPE spielt art-Redakteur Ralf Schlüter Musik von Furuholmen und Apparatijk; hinzu kommen Songs von anderen Grenzgängern wie Hauschka, Bonaparte und Unmap. Magne Furuholmen hat für die Sendung einige bisher unveröffentlichte Tracks zur Verfügung gestellt, einer davon hat auch etwas mit A-ha-Sänger Morten Harket zu tun – ein Blick in die Abgründe der achtziger Jahre.

Das Mixtape läuft Freitag, 22. August, um 12 Uhr auf www.byte.fm
Und hier können Sie das Heft bestellen