Mein Bild der d13

Wettbewerb

Die Gewinner von "Mein Bild der documenta 13"
Der Gewinner des ersten Preises der Jury: "Männerträume" von Carmen Wettig

DIE GEWINNER VON "MEIN BILD DER DOCUMENTA 13"

Bei über 500 eingeschickten Bildern von 300 Teilnehmern war es ein spannender Wettbewerb: Die art-Leser haben Momente der Ruhe, Momente der Bewegung, große Panoramen und kleine Details der 13. documenta in Kassel festgehalten

Kunstversunkene Betrachter, die Augen ganz nah am Kunstwerk. Männer, die Motoren fotografieren. Und natürlich der Hund "Human" im Porträt. Das sind die Impressionen der Gewinnerfotos der art-Leser beim Wettbewerb "Mein Bild der documenta 13". Das Kunstereignis des Jahres trieb die fotografierenden Besucher zu Höchstleistungen an: Über 500 Bilder von mehr als 300 Fotografen wurden während der zwei Monate Laufzeit eingereicht. In den zwei Wochen der Abstimmung gaben die User auf art-magazin.de Tausende von Stimmen ab, um ihren Sieger des Publikumspreises zu küren. Gleichzeitig tagte eine hochrangig besetzte Jury, um ihr Urteil abzugegeben: Volker Hinz, langjähriger Fotograf des "Stern"; Heike Kramer, Direktorin der Abteilung Gesellschaftliches Engagement des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV); Ute Mahler, Fotografin, Professorin und Mitgründerin der Agentur Ostkreuz; Ingo Taubhorn, Kurator Haus der Photographie / Deichtorhallen und art-Chefredakteur Tim Sommer. Das Jurymitglied Volker Hinz war begeistert von den Bildern der art-Leser: "Mir hat die Jurytätigkeit viel Freude gemacht, und ich habe selbst noch etwas dabei gelernt."

Die Gewinner des Preises der Jury

Die Gewinner des Publikumspreises

Alle eingereichten Bildern finden Sie in unserer Galerie der Teilnehmer.

Kommentieren Sie diesen Artikel

1 Leserkommentar vorhanden

Johannes Röhnelt (Schmunzelkunst)

20:01

14 / 09 / 12 // 

Schade, zu spät.

Ich hätte auch gern ein Bild eingereicht zum Thema "Urheberrecht für Hunde": Merda d'artista ;-).

Abo