Tour de Suisse. Eine nostalgische Reise zu den schönsten Plätzen der Schweiz

Dolce Vita im Alpenglühen: Die grandiose Berg- und Seenlandschaft der Eidgenossen ist schon auf mannigfache Art ins Bild gesetzt worden. Und doch ist dem Verleger Peter Graf noch eine neue Variante eingefallen: Aus der Sammlung des Museums für Gestaltung in Zürich und der Basler Plakatsammlung hat er die charmantesten und kuriosesten Werbeplakate aus vier Jahrzehnten (1920 bis 1960) für berühmte Schweizer Reiseziele ausgewählt. Kombiniert mit nostalgischen Urlaubstipps des Reiseschriftstellers Eugen Fodor ("für Bergtouren ist eine kräftige Benagelung unentbehrlich") ist daraus das Sehnsuchtsbuch des Sommers geworden. (Walde + Graf Verlag. 128 S., 80 Abb., 44,80 Euro)

Stefan Brändle: Im Licht der Provence

Maler und Dichter im Midi. Wir wären ärmer ohne Frankreichs Süden, nicht nur, weil seine Landschaft so berauschend ist, sondern weil sie Maler und Schriftsteller wie Paul Cézanne oder Vincent van Gogh, Albert Camus oder Jean Giono in ihrer Arbeit so beflügelt hat, dass wir diesem Umstand einige der wunderbarsten künstlerischen Werke verdanken. Der Autor führt – sehr unterhaltsam – zu den Orten, die so viel Kunst haben entstehen lassen. (Reclam Verlag. 218 S., einige Abb., 12,95 Euro)

Niki de Saint-Phalle und der Tarot-Garten

In den fünfziger Jahren sorgte sie als Aktionskünstlerin mit ihren Schieß-Bildern für Aufsehen, später verkörperten ihre übergroßen grellbunten Nanas ein neues weibliches Selbstbewusstsein. Ende der siebziger Jahre begann sie im Süden der Toskana ihren Tarot-Garten entstehen zu lassen. 22 riesige Skulpturen aus Eisenbeton und bemaltem Polyester, Spiegeln und Muranoglas bilden dort heute einen schillernden Skulpturenpark. Die Fotografien von Giulio Pietromarchi, der auf Wunsch der Künstlerin die Entstehung des Gartens von Anfang an mit der Kamera begleitet hat, liefern neue Einsichten in Niki de Saint Phalles wundersamen Garten. Im Oktober wäre sie 80 Jahre alt geworden. (Benteli Verlag. 256 S., 173 Abb., 49,80 Euro)

Michael Poliza: South Africa

Sieben Jahre lang hat der Fotograf in Südafrika gelebt. Seine tiefe Zuneigung zu den großartigen Menschen, Landschaften und Kulturen des Landes spricht aus den faszinierenden Fotografien, die der großformatige, gewichtige Bildband versammelt. Wer Polizas Bestseller "Eyes over Africa" kennt, wird sich auch für dieses Buch, das der Verlag zur Fußball-Weltmeisterschaft herausbringt, begeistern. (TeNeues Verlag. 272 S., 120 Abb., 75,00 Euro)

Anke Dörrzapf, Claudia Lieb: Die wunderbaren Reisen des Marco Polo

Unterhaltsam erzählt die Kunstjournalistin und Autorin einem jungen wissbegierigen Publikum von den abenteuerlichen Reisen des venezianischen Kaufmannssohns. Die Illustrationen von Claudia Lieb liefern dazu eine Bilderwelt, die für Leser und Vorleser zum Vergnügen wird. (Gerstenberg Verlag. 111 S., zahlreiche Abb., 22,90 Euro)

Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden

Abo