Die junge Tehura (Tuheï Adams) wird Gauguins Geliebte und Modell.

Einsam und hungrig, da unfähig einen Fisch zu fangen, schmollt Paul Gauguin (Vincent Cassel) zur atmosphärischen Musik von Warren Ellis.

Gauguin (Vincent Cassel und seine Muse Tehura (Tuheï Adams)

Der bärtig ungepflegte Cassel spielt den Selbstbetrug des wilden Aussteigers Gauguin in allen Facetten meisterlich aus.

Der Plot umfasst nur 18 Monate, aber die reichen aus, um mit den Wunschprojektionen des stets geldknappen Malers gründlich abzurechnen.

Die ungleiche Kontaktaufnahme ging schief. Der wohlgesinnte, aber auch rücksichtlose Modernist kehrte zurück nach Paris und blieb arm.

Zum Artikel: Kinofilm über Gauguin: Der alte Wilde und das Mädchen