Einbruch bei Anselm Kiefer

Auch bei Metalldieben beliebt

Unbekannte drangen auf das Gelände des Ateliers gedrungen und konnten zwischen 5 und 6 Tonnen Blei entfernen, bevor der Sicherdienst Alarm schlug und die Täter fliehen konnten. Es handle sich um keinen Kunstdiebstahl, betonte das Studio. Die monumentale Arbeit - mehrere Bücher aus Blei - wird auf 1,3 Millionen Euro geschätzt.

Die Werke des deutschen Künstlers Anselm Kiefer stehen nicht nur bei Sammlern hoch im Kurs. Unbekannte seien auf das Gelände des Ateliers gedrungen und hätten sich an einem Werk zu schaffen gemacht, bestätigte das Studio Kiefer am Dienstag Informationen der französischen Tageszeitung "Le Monde". Sie hätten versucht, Metall zu klauen. Es handle sich um keinen Kunstdiebstahl, betonte das Studio. Die monumentale Arbeit - mehrere Bücher aus Blei - wird auf 1,3 Millionen Euro geschätzt.

Das Werk aus mehreren Tonnen Blei und Marmor stand auf dem Ateliergelände in Croissy-Beaubourg in der Nähe von Paris. Laut Angaben von "Le Monde" konnten die Diebe zwischen 5 und 6 Tonnen Blei entfernen, bevor der Sicherdienst Alarm schlug und die Täter fliehen konnten. Die Metalldiebe hatten den Schutzzaun des Geländes durchschnitten. Der Vorfall ereignete sich bereits Ende August.

Schon im Jahr 2008 hatten Unbekannte auf dem Ateliergelände des Künstlers in Südfrankreich mehrere Blei-Skulpturen gestohlen. Sie wurden wenigen Tage wieder gefunden, jedoch stark beschädigt. Metalldiebstähle haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Besonders betroffen sind Bahn und Friedhöfe. Der heute 71 Jahre alte Kiefer lebt seit mehr als 20 Jahren in Frankreich.

Der Fall der gestohlenen Turner-Bilder
Als 1994 zwei Bilder von William Turner aus der Frankfurter Schirn gestohlen wurden, leitete Sandy Nairne für die Londoner Tate die Suche nach den Gemälden. Nun hat er ein Buch über die abenteuerliche Rückgabe geschrieben
Themenseite Zeitgenössische Kunst
Von den Galerien und Projekträumen Berlins bis in die großen Museen der Welt: Berichte zu allen Sparten der Gegenwartskunst, ob Malerei, Fotografie, Performance, Fotografie oder Installationskunst