Damien Hirst - London

Energiegeladen

Sonnige Aussichten:Damien Hirst sorgt sich um die Umwelt

News

Damien Hirst ist die neue Ikone der britischen Umweltschützer. Der Künstler hat angekündigt, den Strom für sein Atelier in der westenglischen Stadt Stroud in Zukunft durch Sonnenenergie zu erzeugen.

Für über zwei Millionen Euro will er sich auf den Dächern der drei früheren Lagerhäuser Sonnenkollektoren einrichten lassen, die zusammen 310 kW Strom erzeugen. Das ist ausreichend für die Versorgung von 150 Einfamilienhäusern. Hirsts 1800 Quadratmeter große Solaranlage, die zweitgrößte des Landes, wird dann etwa zwei Prozent der britischen Gesamtproduktion liefern.

Verglichen etwa mit Deutschland hinkt Großbritannien in Sachen Nutzung von Sonnenenergie stark hinterher. Dave Timms von der Umweltschutzgruppe Friends of the Earth äußerte sich begeistert über Hirsts Plan: "Er wird damit wohl mehr für das Vertrauen in die Solarindustrie tun, als es die Regierung in den letzten Jahren getan hat"