Transmediale.08 - Preisverleihung

Auszeichnungen für Medienkünstler

Das diesjährige Festival Transmediale widmete sich der konspirativen Medienkunst. Am Sonntag wurden die "Transmediale Awards" und der "Transmediale Vilém Flusser Theory Award" verliehen.
Transmediale Award:Preise für Medienkünstler verliehen

Preisträger Julia Meltzer und David Thorne

Im Rahmen des Festivals "Transmediale.08" wurden am Sonntag die "Transmediale Awards" und der "Transmediale Vilém Flusser Theory Award" verliehen. Gewinner des ersten Preises (dotiert mir 4000 Euro) sind Julia Meltzer und David Thorne aus den USA. Ihre Videoarbeit "Not a Matter of if but When" über ein Leben in Unsicherheit und Chaos entstand mit dem syrischen Performancekünstler Remi Farah.

Der zweite Preis (2500 Euro) ging an das österreichische Duo "Ubermorgen.com" sowie an die Italiener Paolo Cirio und Alessandro Ludovico für deren gemeinsames Webprojekt "Amazon Noir – The Big Book Crime". Den dritten Preis (1500 Euro) bekam Gordan Savicic aus Wien.

Zum ersten Mal wurde auch der "Transmediale Vilém Flusser Theory Award" für ein konzeptuelles Werk verliehen. Ihn erhielt Simon Yuill aus Großbritannien. Insgesamt hatten sich 1117 Medienschaffende aus 57 Ländern beworben. Das Festival ging gestern zu Ende, die dazu gehörende Ausstellung "Conspire" im Haus der Kulturen der Welt ist bis zum 24. Februar geöffnet. Petra Bosetti

"Transmediale.08 – Conspire"

Ausstellung bis 24. Februar, Haus der Kulturen der Welt, Berlin.
http://www.hkw.de/

Mehr zum Thema auf art-magazin.de