"across the borders" - Aachen

Auftakt mit Laurie Anderson

Kunstfestival in Aachen im Rahmen des grenzüberschreitenden Projekts "Route Charlemagne"
Grosses Kulturfestival –:im Grenzgebiet von Deutschland, Holland und Belgien

Multimediakünstlerin Laurie Anderson

Die Stadt Aachen wird vom 20. Mai bis Ende August Schauplatz des internationalen Kulturfestivals "across the borders" im Rahmen des grenzüberschreitendes Projekts "Route Charlemagne" der "EuRegionale 2008" sein. Zum Programm gehören bildende- und Installationskunst, Performances, Multmedia, Musik, Percussion-Veranstaltungen und Tanz.

Eröffnet wird das Festival in der Kirche St. Paul mit dem Solo-Programm „Stories from the Elevator/Songs and Stories 08“ der amerikanischen Multimediakünstlerin Laurie Anderson. Zusammen mit dem grenzüberschreitenden Musiker, Produzenten und All-round-Talent Peter Gabriel (Mitbegründer der legendären Gruppe Genesis) und seinem Label "Real World Records" ist eine Kunstausstellung/im Ludwig-Forum geplant. Am 21. Juni führt die Gruppe Da Motus eine Tanzperformance im Stadtraum auf

300 Schwarzweißfotografien des Lütticher Fotografen Jim Sumkay aus der Euregio –je 100 aus Deutschland, Belgien und Holland – werden zum einen als Diaprojektion am Hauptbahnhof, im Schaufenster von SinnLeffers am Markt und in der Kirche St. Paul, zum anderen als Fotoausstellung in der Innenstadt zu sehen sein. Petra Bosetti

"across the borders"

Termin: 20. Mai bis Ende August
Das genaue Programm verrät die Website der Route Charlemagne
http://www.route-charlemagne.eu/acrosstheborders/

Mehr zum Thema im Internet