Museumslandschaft - Berlin

Berlin will ein Museum für zeitgenössische Kunst

Am Humboldthafen, in der Nähe des neuen Hauptbahnhofs, will Berlin von einem Investor ein Museum für zeitgenössische Kunst bauen lassen.
Kunstboomtown Berlin:Berlin will neues Museum am Hauptbahnhof

Gerade erst wurde mit dem Bau der temporären Kunsthalle Berlin begonnen – jetzt wird schon das nächste Museum geplant

Die Sammlung für Gegenwartskunst solle die Bestände des nahe gelegenen Hamburger Bahnhofs mit der Sammlung Friedrich Christian Flick ergänzen, wie Kulturstaatssekretär André Schmitz am Dienstag auf Anfrage sagte. Er bestätigte damit einen Bericht der "Berliner Morgenpost".

Das Museum wird zu einem Entwicklungsareal am Humboldthafen gehören, das weitgehend für kommerzielle Nutzung wie Büros oder Geschäfte bestimmt ist. Von den insgesamt 60 000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche des Projektes werden 10 000 Quadratmeter kostenlos für das Museum zur Verfügung gestellt. Der künftige Investor müsse ein schlüssiges Konzept für eine Sammlung vorlegen, sagte Schmitz. Das Museumsprojekt werde in Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungsverwaltung realisiert.

Unabhängig davon werde das von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und ihm unterstützte Vorhaben einer staatlichen Kunsthalle weiter fortgesetzt, sagte der Kulturstaatssekretär. Momentan würden dafür mögliche Standorte gesichtet. Damit sollen internationale Künstler, die in Berlin leben oder in der Stadt präsent sein möchten, neue Ausstellungsmöglichkeiten bekommen.

dpa