Museen Böttcherstraße - Klassiker Bremen

City Guide Bremen: Die Museen Böttcherstraße

Arbeiten von Paula Modersohn-Becker und eine historische Sammlung sind in den beiden Häusern in der Böttcherstraße zu sehen.
Zwei eindrucksvolle Kollektionen:Museen Böttcherstraße

Paula Modersohn-Becker: "Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag", 1906

Die Backsteinarchitektur der verwinkelten Böttcherstraße ist so pittoresk wie weltweit einmalig. Zwei Häuser spannen den Bogen von der Renaissance bis zum Expressionismus: das Roselius-Haus von 1588 und das Paula Modersohn-Becker Museum von 1927. Letzteres ist ein Hauptwerk expressionistischer Architektur in Deutschland. Der Kaffee-HAG-Unternehmer Ludwig Roselius ließ es vom Architekten Bernhard Hoetger für seine Kollektion der Werke von Paula Modersohn-Becker errichten. Heute ist die Sammlung des Museums um Neuankäufe und Leihgaben erweitert. Das benachbarte Roselius-Haus präsentiert die historische Sammlung des Unternehmers seit dem Mittelalter. Hier verbinden sich großbürgerliche Wohnkultur, Kunsthandwerk und bildende Kunst – etwa mit Gemälden von Lucas Cranach.

Museen Böttcherstraße

Adresse: Böttcherstraße 6–10, Bremen, Öffnungszeiten: Di–So 11–18 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website der Sammlungen nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.
http://www.museen-boettcherstrasse.de

Mehr zum Thema auf art-magazin.de