Benjamin Baddock erhält Sprengel-Preis

Der mit 12 500 Euro dotierte Sprengel-Preis für Bildende Kunst 2014 geht an Benjamin Badock.

Der in Leipzig lebende Künstler beschäftigt sich ausgehend von seiner ersten großen Werkserie "Plattenbauten" mit dem Holzschnitt. Nach Angaben der Jury vom Donnerstag kennzeichnen seine Arbeiten zahlreiche Bezüge zur Kunstgeschichte sowie ein humorvoller Blick auf Alltagssituationen. Badock schloss 2009 sein Studium an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig ab und wurde bereits mit zahlreichen Preisen und Stipendien geehrt. Der Sprengel-Preis für Bildende Kunst der Niedersächsischen Sparkassenstiftung wird alle zwei Jahre an Künstler mit einem Bezug zu Niedersachsen vergeben. Badock erhält die Auszeichnung am 2. Dezember im Sprengel Museum Hannover. Dort ist anschließend eine Ausstellung mit aktuellen Arbeiten des 1974 in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) geborenen Künstlers zu sehen. dpa

aktuellere News:
< Kokoschka-Werke für Dresden >

nächste News:
< Kevin Costner beschenkt Porzellanmuseum >


Abo