Cranach-Flügel nach 33 Jahren zurück

Vor knapp 33 Jahren stahlen Diebe zwei kostbare Cranach-Altarflügel aus der Patronatskirche in Klieken (Landkreis Wittenberg).

Nach langer Odyssee sind die Kunstwerke nun endgültig an ihrem angestammten Platz zurück. Mit einem Festgottesdienst werden die beiden Tafeln am Palmsonntag (24. März) in dem für rund 900 000 Euro sanierten Gotteshaus offiziell übergeben, wie der Sprecher der Landeskirche Anhalts, Johannes Killyen, in Dessau-Roßlau erläuterte. Die Altarflügel entstanden einst in der Werkstatt des Malers und Kupferstechers Lucas Cranach des Älteren (1472-1553). Nach ihrem Diebstahl galten die Altarflügel gut ein Vierteljahrhundert lang als verschollen. Im Jahr 2006 entdeckte sie ein Kunsthistoriker zufällig im Schaufenster eines Antiquariats in Bamberg. dpa

aktuellere News:
< Neue Verhaftung im Rotterdamer Kunstraub >

nächste News:
< Rechtsstreit um Kölner Zentralmoschee  >


Abo