Wowereit will im Mauer-Streit vermitteln

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) will sich vermittelnd in den Streit um den Abriss von Teilen der weltbekannten Berliner Mauer einschalten.

"Ich setze mich für den Erhalt des Mauerstücks ein", erklärte Wowereit am Montag. "Am Dienstag wird sich auch der Senat mit dem Thema befassen", kündigte Wowereit an, der auch das Kulturressort verantwortet. Der Abriss ist vorerst bis zum 18. März ausgesetzt. Am Sonntag hatten rund 6000 Menschen für den Erhalt der von Künstlern bemalten East Side Gallery demonstriert. dpa

aktuellere News:
< Bild aus Hitlers Reichskanzlei versteigert >

nächste News:
< Ansturm vor Neo Rauchs Monumentalgemälde >


Abo