Würzburger Dom wiederöffnet

Mit einem festlichen Gottesdienst ist der Würzburger Kiliansdom nach fast anderthalbjähriger Bauzeit am Sonntag wiedereröffnet worden.

Die Sanierung des Doms kostete rund 3,1 Millionen Euro. Seit der Schließung des Domes legten Restauratoren, Steinmetze, Maler, Elektriker, Schreiner und Schlosser Hand an. Außerdem waren viele bauliche Veränderungen, neue Kirchenbänke und eine moderne Elektrik nötig. Der Würzburger Dom ist der Diözese zufolge die viertgrößte romanische Basilika Deutschlands. dpa

aktuellere News:
< Otto-Ausstellung erwartet 100 000. Besucher >

nächste News:
< Entscheidung zur Elbphilharmonie noch 2012 >


Abo