MAK Frankfurt ab Dezember geschlossen

Der neue Direktor des Frankfurter Museums für Angewandte Kunst (MAK), Matthias Wagner K, will das Haus umgestalten.

Unter anderem soll die Sammlung in Zukunft nicht mehr in Stilepochen unterteilt werden. Wegen der notwendigen Umbauarbeiten schließt das Museum daher ab dem 3. Dezember, wie das MAK am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Die Neueröffnung ist für Frühjahr 2013 geplant. Details zum neuen Konzept sollen im November bekanntgeben werden.

Die Stadt hatte den Ausstellungsmacher mit dem «K» im Namen im
Januar als Nachfolger von Ulrich Schneider berufen. Der Vertrag mit dem gebürtigen Jenaer läuft fünf Jahre. Das MAK sieht sich als Schnittstelle zwischen Kunst, Handwerk und Industrie. Das Haus am Frankfurter Museumsufer war über Jahre hinweg von außen renoviert worden, die Arbeiten sind erst seit Kurzem beendet. dpa

aktuellere News:
< Wohnzimmer für Kolumbus-Statue >

nächste News:
< Dennis Hopper Fotos wieder aufgetaucht >


Abo