Gutachter: Immendorff-Bild ist Fälschung

In dem jahrelangen Rechtsstreit um ein angebliches Werk des 2007 gestorbenen Malers Jörg Immendorff hat ein Gutachter das Gemälde als Fälschung eingeschätzt.

Die umstrittene Reproduktion des Bildes "Ready-made de l"Histoire dans Café de Flore" sei im Gegensatz zum Original ein Querformat, und die Proportionen der Hauptmotive seien unterschiedlich, sagte der Düsseldorfer Kunstprofessor Siegfried Gohr am Mittwoch im Landgericht Düsseldorf. Zuvor hatte das Gericht einen Befangenheitsantrag gegen Gohr abgelehnt. Gohr erstellt im Auftrag von Immendorffs Nachlassverwalter Michael Werner ein Werkverzeichnis des Künstlers. Das Gericht will am 17. Oktober eine Entscheidung verkünden. dpa

aktuellere News:
< Bundeskunsthalle ab Oktober ohne Intendant >

nächste News:
< Bildhauer Josephsohn gestorben >


Abo