Erdatmosphäre als Welterbe

documenta-Künstlerin will Erdatmosphäre als Unesco-Welterbe eintragen lassen

Die Erdatmosphäre als Unesco-Welterbe - das will eine Künstlerin der Kunstaustellung documenta (13) erreichen. Die Künstlerin Amy Balkin habe einen entsprechenden Antrag an
Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) gestellt, berichtete die documenta am Freitag. Dem Antrag legte sie 50 000 Petitionspostkarten bei, die documenta-Besucher unterschrieben hatten.

Balkin habe Kriterien aufgelistet, "nach denen die Atmosphäre ein einmaliges Gut darstellt und deshalb als Weltnaturerbe in Betracht zu ziehen ist, das Schutz und Erhaltung verdient". Balkin zeigt auf der documenta eine Installation aus Briefen, die sie an Unesco-Länder
geschickt hat, und deren Antworten. Die Schriftstücke sollen die politischen Hindernisse zeigen, wenn es darum geht, sich mit dem Klimawandel zu befassen. dpa

aktuellere News:
< Potsdam Museum öffnet am alten Standort >

nächste News:
< Ernst Caramelle Rektor in Karlsruhe >


Alle News
Gestern
17 / 10 / 2014
16 / 10 / 2014
15 / 10 / 2014
14 / 10 / 2014
Abo