Run auf Dresdens Sixtina

Dresdens berühmtestes Gemälde, "Die Sixtinische Madonna" von Raffael, hat auch mit 500 Jahren nichts an seiner Anziehungskraft verloren.

Die Sonderschau zu dem Kunstwerk in der Gemäldegalerie Alte Meister besuchten in gut zwei Monaten rund 150 000 Menschen, wie die Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden mitteilten. Die Ausstellung rückt noch bis zum 26. August die Madonna ins Rampenlicht. Mehr als 250 Exponate illustrieren die Geschichte des Kultbildes von der Entstehung in der römischen Renaissance vor 500 Jahren bis zum globalen Mythos in der Gegenwart.dpa

aktuellere News:
< Aby M. Warburg-Preis für Martin Warnke  >

nächste News:
< 200 Werke aus Museum verschwunden >


Abo