MAK: Wagner K darf Direktor werden

Die Stadt Frankfurt darf Matthias Wagner K am 1. August zum Direktor des Museums für Angewandte Kunst (MAK) ernennen.

Das hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel nach eigenen Angaben vom Freitag in einem Eilverfahren entschieden. Kulturdezernent Felix Semmelroth (CDU) begrüßte die Entscheidung der Richter. Wagner K werde das Haus neu aufstellen und "zu einem weiteren Glanzpunkt am Museumsufer entwickeln".

Im Januar hatte der Magistrat beschlossen, Matthias Wagner K als Nachfolger von Ulrich Schneider zu berufen. Weil aber ein Mitbewerber dagegen klagte, stellte die Stadt den Ausstellungsmacher offiziell zunächst nur als Chefkurator ein. Der Vertrag mit dem gebürtigen Jenaer läuft fünf Jahre. dpa

aktuellere News:
< Wowereit: Guggenheim Lab ein Erfolg >

nächste News:
< Guggenheim Lab endet mit 24 000 Besuchern >


Abo