Neue Kuratorin für Berliner Kunst-Werke

Die Ausstellungsorganisatorin löst ab Januar 2013 Susanne Pfeffers beim KW Institute for Contemporary Art ab.

Sechs Jahre nach dem Antritt Susanne Pfeffers als kuratorische Leiterin der Kunst-Werke Berlin folgt ihr Ellen Blumenstein nach. Eine Christoph-Schlingensief-Retrospektive wird Pfeffers letztes Projekt in den Ausstellungsräumen. Details zur Programmplanung unter der neuen kuratorischen Leitung stellen die KW Ende 2012 vor. So ist etwa erneut eine verstärkte, engere Kooperation mit dem MoMA PS1 in New York geplant, für die von Seiten des MoMA PS1 die assoziierte Kuratorin Jenny Schlenzka zuständig sein wird.

„Wir freuen uns sehr, mit Ellen Blumenstein eine international renommierte Kuratorin gewonnen zu haben, die gleichzeitig fest in der Kunstszene Berlins verwurzelt ist“, so Gabriele Horn, Direktorin der KW. Blumenstein hat bereits zwischen 1998 und 2005 als Ausstellungsorganisatorin für die KW gearbeitet. Aktuell betreibt sie die Veranstaltungs- und Diskussionsplattform Salon Populaire in Berlin und ist Mitbegründerin des Kuratorinnenkollektivs The Office.

2011 kuratierte Ellen Blumenstein den isländischen Pavillon der 54. Venedig-Biennale (Libia Castro/Ólafur Ólafsson) und unterrichtete am Piet Zwart Institute/Willem de Kooning Academy in Rotterdam.



aktuellere News:
< Renaissance-Holzschnitte in Kirche entdeckt >

nächste News:
< Rechtsradikale überfallen Vernissage in Erfurt >


Abo