Forscher: Kopf von Nofretete entdeckt

Hannover (dpa) - In einer Privatsammlung ist nach Überzeugung eines Forschers aus Hannover ein Quarzit-Köpfchen der berühmten ägyptischen Königin Nofretete aufgetaucht.

Das 5,5 Zentimeter hohe Kunstwerk sei jahrzehntelang irrtümlich für eine Darstellung ihres Gatten Pharao Echnaton (1353-1336 v.Chr.) gehalten worden, sagte der Ägyptologe Christian E. Loeben vom Museum August Kestner am Freitag. Aus dem Material Quarzit seien aber zu annähernd 100 Prozent nur Frauen gearbeitet worden.

Details am Ohr wiesen darauf hin, dass die Figur eine bestimmte Krone trage und es sich um Nofretete handeln müsse. Das Objekt ist vom 6. bis 10. Juni in einer Sonderausstellung auf einer Antikenmesse im belgischen Brüssel zu sehen. Im Katalog zu der Schau werden die neuen Erkenntnisse publiziert. dpa

aktuellere News:
< Rekordpreis für Werk von Man Ray  >

nächste News:
< Neo Rauch: "Das Beste kommt noch" >


Abo