Weiter Streit um Dresdner Kulturpalast

Der Urheberrechtsstreit um den geplanten Umbau des Dresdner Kulturpalastes geht weiter.

Architekt Wolfgang Hänsch teilte mit, dass er Berufung beim Oberlandesgericht Dresden einlegen wolle. Das Urteil des Leipziger Landgerichtes vom 24. April könne nicht akzeptiert werden. Hänsch sieht sein Urheberrecht bei der Umgestaltung des Mehrzwecksaales verletzt. Die Leipziger Richter folgten dieser Argumentation nicht und sahen durch den Umbau auch keine komplette Vernichtung von Hänschs Werk. Der Kulturpalast gilt als wichtiges DDR-Bauwerk.dpa

aktuellere News:
< Stuttgart: Innovationsfonds für Kunst >

nächste News:
< Pompeji: Therme wieder zu besichtigen >


Abo