380 000 besuchen Richter-Ausstellung

Die Werkschau des Malers Gerhard Richter in Berlin hat in den vergangenen drei Monaten rund 380 000 Besucher angelockt.

Diese Zahl nannte die Neue Nationalgalerie am Sonntag zum Abschluss der Ausstellung. Allein am Wochenende seien noch einmal etwa 10 000 Menschen gekommen, erklärte ein Sprecher. Die Wartezeit beim Einlass habe im Schnitt bei einer Stunde gelegen.

Seit Mitte Februar waren in der Hauptstadt 130 Bilder und fünf Skulpturen aus allen Schaffensperioden Richters zu sehen. Der in Köln lebende Maler gilt als einer der weltweit wichtigsten zeitgenössischen Künstler. Die Werkschau wurde ihm zu seinem 80. Geburtstag in diesem Jahr gewidmet. Von Juni an macht sie Station im Centre Pompidou in Paris.dpa

aktuellere News:
< Virtuelles Museum: "Teure Doppelung" >

nächste News:
< Entspannter Expo-Auftakt in Yeosu >


Alle News
10 / 04 / 2014
09 / 04 / 2014
08 / 04 / 2014
07 / 04 / 2014
04 / 04 / 2014
Abo