86,9 Millionen Dollar für Rothko-Bild

Eine Woche nach der Rekordversteigerung von Edvard Munchs «Der Schrei» für fast 120 Millionen Dollar bei Sotheby"s hat nun Konkurrent Christie"s nachgelegt.

Die Auktion zeitgenössischer Kunst am Dienstagabend (Ortszeit) in New York war mit 388,5 Millionen Dollar (300 Millionen Euro) laut Christie"s die erfolgreichste Auktion der Kunstgeschichte in dieser Kategorie. Für gleich 14 Künstler wurden neue Rekorde gemeldet.

So wurde Mark Rothkos Bild "Orange, Red, Yellow" aus dem Jahre
1961 für 86,9 Millionen Dollar verkauft - das Doppelte des Schätzpreises. Laut Christie"s hält "Orange, Red, Yellow" nun den Rekord für das teuerste Bild der zeitgenössischen Kunst, das überhaupt je versteigert wurde.

Auch für den Deutschen Gerhard Richter gibt es einen neuen Rekord. Sein "Abstraktes Bild (798-3)" von 1993 wurde für gut 21,8 Millionen Dollar verkauft - fast das Doppelte des Schätzpreises. Der Zuschlag kam erst nach einem Bieterduell mit gut 30 Geboten. Und für Richter gelang gleich noch ein Rekord: Sein "Seestück (Leicht bewölkt)" von 1969 ging für 19,3 Millionen weg - das seien etwa 5 Millionen Dollar mehr als erwartet und der höchste Preis, der je für ein fotorealistisches Bild Richters bezahlt worden sei.dpa

aktuellere News:
< Schlemmer-Nachlass: Niederlage für NRW  >

nächste News:
< Moneo erhält Prinz-von-Asturien-Preis >


Abo