Würth-Gruppe baut Museumshalle

Die Würth-Gruppe baut am Stammsitz Künzelsau-Gaisbach in Baden-Württemberg für 55 Millionen Euro eine Kongress- und Museumshalle.

Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, sollen die Pläne bis Ende des Jahres vorliegen. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2013 vorgesehen, eröffnet werden soll die Halle zwei Jahre später im April 2015. Gedacht ist sie für Managementveranstaltungen, Kongresse, Symposien, Fachmessen, Kultur- und Sportveranstaltungen. Im Gebäude sollen zudem Highlights der Kunstsammlung Würth ausgestellt werden - wie Werke von Picasso oder Max Ernst. Die Halle soll rund 5000 Quadratmeter Nutzfläche haben, inklusive eines Kammermusiksaals mit 440 Sitzplätzen. dpa

aktuellere News:
< Freiburg: Öko-Halle für Kunst  >

nächste News:
< Ketterer jetzt auch in Düsseldorf  >


Abo