Ansturm auf Friedrich-Schau in Potsdam

Die zentrale Schau zum 300. Geburtstag des Preußenkönigs hat am Startwochenende Tausende Besucher in das Neue Palais in Potsdam gelockt.

Insgesamt seien schon 35 000 Eintrittskarten verkauft worden, sagte Projektleiter Reinhard Alings am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. "Das ist ein super Ergebnis", sagte er. Die Tickets wurden aber nicht alle an den ersten Tagen eingelöst, sondern auch für spätere Besuche im Vorverkauf erworben. Bis Ende Oktober erwarten die Veranstalter Hunderttausende Gäste.

Die Schau "Friederisiko" beleuchtet die Persönlichkeit des Preußenkönigs Friedrich II. (1712-1786) aus verschiedenen Perspektiven. Im Neuen Palais wurden dafür 72 der rund 920 Räume des Schlosses hergerichtet und ausgestattet wie zu Lebzeiten des Monarchen. Viele Zimmer sind erstmals seit Jahren der Öffentlichkeit wieder zugänglich. dpa

aktuellere News:
< Bedeutung des Bauhauses unterschätzt >

nächste News:
< El Greco: schon 6500 Besucher >


Alle News
19 / 11 / 2014
18 / 11 / 2014
17 / 11 / 2014
14 / 11 / 2014
13 / 11 / 2014
Abo