Claudia Herstatt gestorben

Die Hamburger Journalistin und Kunstmarktkennerin starb im Alter von 63 Jahren

Unsere Kollegin Claudia Herstatt ist gestorben. Seit Beginn der achtziger Jahre hat sie für art berichtet, zunächst aus Brüssel, dann aus Zürich, seit 1989 von Hamburg aus. Eine Aufgabe, die ihr auch wegen ihrer Vielsprachigkeit, ihres freundlichen Auftretens, ihres Organisationstalents und ihres lebhaften Interesses an künstlerischen Entwicklungen besonders gelegen hat, war 1991/92 die der Pressesprecherin der documenta IX in Kassel.
Als freie Journalistin und Kennerin des Kunstmarkts hat Claudia Herstatt außer für art auch für das "Handelsblatt", das "Kunstforum", die "Welt am Sonntag" und "Die Zeit" geschrieben, dort zwischen 2000 und 2006 die wöchentliche Kunstmarkt-Kolumne. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht, einen Belgien-Reiseführer mit starkem Akzent auf Kunst und Kultur (bei Walter 1988), das Nachschlagewerk "Fit für den Kunstmarkt" (bei Hatje Cantz, 2. Auflage 2007) und "Galeristinnen im 20. und 21. Jahrhundert" (ebenfalls bei Hatje Cantz 2008). Claudia Herstatt ist 63 Jahre alt geworden. IS

aktuellere News:
< Ehrenbürger schenkt Oelsnitz einen Tizian >

nächste News:
< "Pina" holt mehr als 500 000 Kinobesucher >


Abo