Team für Humboldt-Forum bekanntgegeben

Das amerikanisch-deutsche Team Ralph Appelbaum/malsyteufel gestaltet die Ausstellungsräume im künftigen Humboldt-Forum des Berliner Schlosses.

Damit könne nun die Arbeit an der Präsentation der Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst beginnen, teilte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz am Freitag mit. Das Team Ralph Appelbaum Associates (New York/London/Peking) und malsyteufel (Willich bei Düsseldorf) habe unter anderem durch seine Fähigkeit überzeugt, mit eigener Handschrift und doch offen auf die Zusammenarbeit mit den Museen einzugehen. Derzeit werden die historischen Sammlungen noch in Berlin-Dahlem ausgestellt.

Ralph Appelbaum Associates hat bereits die Räume im U.S. Holocaust Memorial Museum in Washington sowie das American Museum of Natural History in New York und aktuell das Smithsonian Institution National Museum of African American History and Culture in Washington gestaltet. Malsyteufel, gegründet von Victor Malsy und Philipp Teufel, stattete unter anderem das Geldmuseum der Deutschen Bundesbank aus und gestaltete zahlreiche Ausstellungen zum Beispiel im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main oder das Haus des Waldes in Stuttgart.

Das rekonstruierte Berliner Schloss soll unter dem Namen Humboldt-Forum ein Zentrum für die Kulturen der Welt werden. Hauptnutzer ist die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit ihren Sammlungen außereuropäischer Kunst. Auch die Humboldt-Universität und die Zentral- und Landesbibliothek bekommen einen Anteil. dpa

aktuellere News:
< Dresdner Gemäldegalerie erwirbt Hackert >

nächste News:
< Paris: größtes Kunstzentrum Europas >


Abo