"Made in Germany Zwei": Gauck Schirmherr

Bundespräsident Joachim Gauck übernimmt die Schirmherrschaft für die Gegenwartskunst-Ausstellung "Made in Germany Zwei".

Das Sprengel Museum, die Kestnergesellschaft und der Kunstverein Hannover wollen mit der Schau vom 17. Mai bis zum 19. August auch der Kasseler Weltkunstausstellung documenta Konkurrenz machen. In Berlin gaben die Kuratoren am Mittwoch die komplette Künstlerliste bekannt. Von den 45 Teilnehmern stammen 21 Künstler aus dem Ausland, 33 leben in Berlin. Unter anderem werden in Hannover Arbeiten von Omer Fast, Simon Fujiwara und Helen Verhoeven zu sehen sein. Thematische Schwerpunkte sind nach Angaben der Veranstalter die Auseinandersetzung mit Räumen, mit den Grenzen des Mediums sowie mit Übersinnlichem. dpa

aktuellere News:
< Umbau der Dresdner Philharmonie steht fest >

nächste News:
< Guggenheim-Lab will Proteste aufgreifen >


Abo