Wowereit verteidigt BMW

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat die Beteiligung des BMW-Konzerns an dem Forschungsprojekt Guggenheim Lab verteidigt.

"BMW ist nicht der falsche Partner", sagte Wowereit am Freitag dem Radiosender 104.6 RTL. Ein Sponsoring führe nicht dazu, dass einseitig die Interessen eines Unternehmens dargestellt würden. "Die Anlage ist gerade so, dass ein breiter Dialog geführt werden soll", so Wowereit.
BMW und die amerikanische Guggenheim Stiftung hatten sich kürzlich gegen den ursprünglich geplanten Standort für das Laboratorium in Berlin-Kreuzberg entschieden, nachdem des massive Proteste aus der linken Szene gegeben hatte. Derzeit wird über einen neuen Standort verhandelt. Wowereit kritisierte, offenbar meinten "einige Wenige, die Hoheit zu haben über die Entscheidung von Zukunftsthemen". dpa

aktuellere News:
< Toulouse-Lautrec-Museum öffnet wieder >

nächste News:
< Villa Hamilton erstmals öffentlich gezeigt >


Alle News
08 / 12 / 2014
05 / 12 / 2014
04 / 12 / 2014
03 / 12 / 2014
02 / 12 / 2014
Abo