Bauhaus-Museum: Entscheidung vertagt

Die Jury hat die endgültige Entscheidung im Architekturwettbewerb für das Neue Bauhaus-Museum in Weimar vertagt.

Das internationale Preisgericht vergab am Freitag nur zwei zweite und zwei dritte Preise, aus denen die Klassik-Stiftung bis zum Sommer den endgültigen Siegerentwurf entwickeln soll, wie der Jury-Vorsitzende Jörg Friedrich sagte. Grund für die Verzögerung sei der Wunsch nach einer "qualitativen Verbesserung" der Projekte. Das Baugelände sei eines der schwierigsten und mit den meisten Problemen beladenen Areale der Stadt. In dem Neubau will die Klassik Stiftung ab 2015 die Exponate aus der Anfangszeit der bedeutendsten Architektur- und Design-Schule des 20. Jahrhunderts endlich angemessen präsentieren. dpa

aktuellere News:
< TEFAF-Studie: China überholt USA >

nächste News:
< Sotheby’s versteigert Warhol-Elvis  >


Abo