Städel-Eröffnung ohne Staatsoberhaupt

Der Festakt zur Erweiterung des Städel-Museums in Frankfurt an diesem Mittwoch (22. Februar) findet ohne den zurückgetretenen Bundespräsidenten statt.

Er wurde als Redner ersatzlos gestrichen, bestätigte eine Sprecherin des Museums. Doppeltes Pech: nicht nur, dass der zurückgetretene Christian Wulff nicht nach Frankfurt kommt - ursprünglich war zur Eröffnung des Neubaus sogar noch dessen ebenfalls zurückgetretener Amtsvorgänger Horst Köhler eingeladen. Der Festakt fällt nun also kürzer aus: Vor
Städel-Direktor Max Hollein sprechen nur Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und die scheidende Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth (alle CDU). dpa

aktuellere News:
< Beschlagnahmtes Gemälde kehrt zurück >

nächste News:
< Weimarer Kunstfest fehlt Geld >


Abo