Kunst

Neuer Glanz
Kunstbiennale "Art Encounters"
Neuer Glanz
2021 wird das rumänische Timisoara Europas Kulturhauptstadt. Doch ein Besuch lohnt sich schon jetzt. Eine neue Biennale überzeugt mit einem großartigen Einblick in die Kunstszene Osteuropas und einem besonderen kathartischen Erlebnis
Liebesgrüße aus St. Petersburg
Niederländische Meister aus der Eremitage
Liebesgrüße aus St. Petersburg
Das hat es noch nie gegeben. Die Eremitage lässt 63 Gemälde niederländischer Meister in die einstige Heimat ziehen, davon sechs allein aus der Hand von Rembrandt. Und siehe da, in der Amsterdam leuchten sie goldener denn je
Die Knochen von Beuys
Ausstellung im Museum Schloss Moyland
Die Knochen von Beuys
Die Fettecken von Joseph Beuys und seine Filzobjekte sind legendär. Der Universalkünstler verarbeitete aber auch Blut, Gold und sogar Knochen zu Kunst

Bildergalerien

Serien

Starter
Starter: Junge Künstler
Die Serie »Starter« präsentiert die besten Nachwuchskünstler im Kurzporträt
Akt
Akt Now!
Die besten Aktbilder junger Fotografen – jede Woche neu!

Artikel zu Kunst

Die Steuerfrau
Lucy Skaer in Berlin
Die Steuerfrau
Lucy Skaer produziert Werke, die immer neue Formen annehmen können. Für die erste Einzelausstellung der britischen Künstlerin in Berlin werden Neuproduktionen und Arbeiten aus den letzten zehn Jahren zu einer Gesamtinstallation zusammengeführt
Whirlpool voller Fake News
Chinesische Kunst
Whirlpool voller Fake News
Massive Proteste von Tierschützern begleiteten die Eröffnung einer sehenswerten New Yorker Ausstellung über kritische chinesische Kunst seit 1989. Und tatsächlich blieb die Empörung nicht ohne Folgen
Das Leben eines Schmetterlings
Maria Sibylla Merian
Das Leben eines Schmetterlings
War sie mehr Wissenschaftlerin, mehr Künstlerin? Das einzigartige Leben der vielbegabten Maria Sibylla Merian passt ohnehin in kein Schema. Die Geschichte einer Frau, die alle Regeln brach, um mehr zu sehen, mehr zu wissen, mehr zu sein
Im Zwischenreich
Diorama in Frankfurt am Main
Im Zwischenreich
Ob mit ausgestopften Tieren, Bildern oder echtem Müll – im Schaukasten wird seit zweihundert Jahren Wirklichkeit inszeniert. Faszinierend sind sie noch heute
Goldener Käfig für Trump
Ai Weiwei in New York
Goldener Käfig für Trump
Als Student lebte Ai Weiwei einst in New York. Zurück in China wurde er politisch verfolgt und gleichzeitig zum Kunst-Superstar. Jetzt revanchiert sich der Künstler bei seinem geliebten New York mit einer riesigen öffentlichen Schau -...
Ungezügeltes Talent
Tintoretto in Köln
Ungezügeltes Talent
Tatsächlich war Tintoretto, der große Dramatiker der venezianischen Malerei, im Wesentlichen Autodidakt. Kein Lehrmeister hat seinem frühreifen Talent jemals Zügel angelegt
Trump tanzte nie
Bookmarks: Studio 54
Trump tanzte nie
Das New Yorker Studio 54 stand für hemmungslose Partys, Drogenexzesse und wilden Sex. Andy Warhol feierte hier mit Bianca Jagger und Liza Minnelli tobte mit Mikhail Baryshnikov über das Parkett. Sogar Donald Trump gehörte zu den Stammgästen
Vom Zauber der Kürbisranken
Bookmarks: Cees Nooteboom über Karl Blossfeldt
Vom Zauber der Kürbisranken
1928 veröffentliche Karl Blossfeldt das inzwischen legendäre Fotobuch "Urformen der Kunst". Knapp neunzig Jahre später spürt der niederländische Star-Autor Cees Nooteboom in einem Essay der anhaltenden Faszination des...
Der große Experimentator
Paul Gauguin in Paris
Der große Experimentator
Bekannt ist Paul Gauguin vor allem für seine Bilder von Südseeidyllen. Dass der in Paris geborene Künstler aber auch sehr experimentierfreudig war, beweist seiner innovativer Umgang mit Ton und Holz, Zeichnung und Keramik
Kunst von unten
Wenn Kunst sich nicht mehr als elitär-abgehobene Szene großen Teilen der Gesellschaft verschließen will, wenn sie sich nicht mehr wohlfeil im hedonistisch-merkantilen Kunstsystem inklusive glamouröser Reichenbespaßung schnöde vermarkten lassen...
Das Leben ein Schauspiel
In Zirkus, Varieté und auf der Bühne fand der Max Beckmann Motive für seine Bilder –  das »Welttheater« war für den Maler aber auch eine Antwort auf die düsteren Umbrüche seiner Zeit am Ende der Weimarer Republik
»Wenn ich auf den Ku’damm gehe, muss ich kotzen«
Unter dem Eindruck von sozialen Krisen nahm im Berlin der Zwanziger auch die Emanzipationsbewegung Fahrt auf. Die selbstbewusste und Vergnügungen aufgeschlossene »Neue Frau« betrat die großstädtische Bühne – und Jeanne Mammen porträtierte sie
Sporen des Politischen
Sehen wir einen Baum, denken wir an Baumsterben. Sehen wir grünes Gras, denken wir an Glyphosat: Das mumok in Wien zeigt nun in einer großen Schau, dass Natur in der Kunst immer auch politisch ist
Gegen alle Autoritäten
Gemeinsam mit Sigmar Polke, Albert Oehlen und Martin Kippenberger mischte Georg Herold in den Achtzigern die deutsche Kunstszene auf. Eine Werkschau zum 70. Geburtstag des kalauernden Dachlatten-Künstlers zeigt ihn nun beinahe altersweise
Bilderschmaus mit Überraschungen
Gleich zwei große Häuser widmen einem beliebten Künstler Ausstellungen. Und siehe da: Der vermeintlich überstrapazierte Paul Klee ist doch immer noch für Überraschungen gut
Stimmen Sie ab!
Vier Kandidatinnen treten dieses Jahr für den renommierten Preis der Nationalgalerie an. Außerdem gibt es einen Publikumspreis und Sie können wieder mitwählen – in der Ausstellung oder direkt hier. Teilnehmer haben die Chance, wertvolle Preise zu...
Ist Graffiti tot?
Von wegen Straßenkunst: Graffiti hat seine Ideale verraten und verkauft, so schreibt der ehemalige Sprayer Oliver Kuhnert, und schlägt der Graffiti-Szene achtzehn streitbare Thesen an die Tür. Die allerdings weiß sich zu wehren