Kunst

Stimmen Sie ab!
Preis der Nationalgalerie
Stimmen Sie ab!
Vier Kandidatinnen treten dieses Jahr für den renommierten Preis der Nationalgalerie an. Außerdem gibt es einen Publikumspreis und Sie können wieder mitwählen – in der Ausstellung oder direkt hier. Die Abstimmung startet am 29. September
Rot stand ihr gut
Bookmarks: Caroline – Alberto Giacomettis letztes Modell
Rot stand ihr gut
Sie war die letzte große Liebe von Alberto Giacometti – und sein letztes Modell. Ein Buch beschreibt jetzt die Beziehung des Bildhauers mit der 40 Jahre jüngeren Prostituierte Yvonne-Marguerite Poiraudeau, genannt Caroline
Glitzer-Schock
Starter: Doreen Garner
Glitzer-Schock
Perlen und Pailetten, Warzen und Furunkeln: Mit ihren Objekten versetzt die US-Amerikanerin Doreen Garner das Publikum in Erstaunen und Ekel. Ihre Aufmerksamkeit gilt einem dunklen Kapitel der westlichen Medizingeschichte

Bildergalerien

Serien

Starter
Starter: Junge Künstler
Die Serie »Starter« präsentiert die besten Nachwuchskünstler im Kurzporträt
Akt
Akt Now!
Die besten Aktbilder junger Fotografen – jede Woche neu!

Artikel zu Kunst

Kunst als Opposition
Kunstszene Istanbul
Kunst als Opposition
Die Istanbul-Biennale fällt mit politischer Zurückhaltung auf. Dabei versteht sich die türkische Kunstszene eigentlich als Speerspitze der Opposition gegen Präsident Erdogan. Wie passt das zusammen? Einblicke in die besonderen Strukturen der Bosporus-Metropole
Neue Banksy-Werke in London
Hommage an Basquiat
Neue Banksy-Werke in London
Der geheimnisvolle britische Street-Art-Künstler Banksy hat seinen 1988 gestorbenen US-Kollegen Jean-Michel Basquiat mit zwei neuen Wandbildern in London geehrt
Luftmensch mit Tiefgang
Marc Chagall in Basel
Luftmensch mit Tiefgang
Chagall der Träumer, der Poet, der mit den kräftigen Farben, der fürs ärztliche Wartezimmer: Das sind gängige Klischees über den Maler, denen das Kunstmuseum Basel nun etwas entgegensetzt. Dort wird jetzt das Frühwerk des Malers gezeigt
Kollektiver Protest
Interview zur Istanbul Biennale
Kollektiver Protest
Am Wochenende eröffnet die Istanbul-Biennale. Das Künstlerduo Elmgreen & Dragset sprach mit art über das Kuratieren der Ausstellung unter Erdoğan, über gute Nachbarn und zensierte Schnapsflaschen
Was bleibt von der Documenta 14?
Abschluss der Documenta
Was bleibt von der Documenta 14?
Das kuratorische Konzept bleibt umstritten, die finanzielle Lage ist angespannt. Aber wie steht es eigentlich um die Kunst? Welches Documenta-Werk wird in Erinnerung bleiben? Wir haben art-Autoren und Redakteure gefragt
Erholung und Verwirrung
Matisse und Bonnard im Städel
Erholung und Verwirrung
Henri Matisse und Pierre Bonnard waren ziemlich beste Freunde. Im Frankfurter Städel findet das Zweigespann nun Jahrzehnte nach ihrem Tod wieder zusammen. Das Motto der Ausstellung? "Es lebe die Malerei!"
Szymczyk setzt sich zur Wehr
Documenta-Defizit
Szymczyk setzt sich zur Wehr
Zwei Tage nach Bekanntwerden des Defizits bei der Documenta hat der künstlerische Leiter, Adam Szymczyk, sein Konzept verteidigt.
Metaphysische Räume
Michael Simpson in Berlin
Metaphysische Räume
Auf den ersten Blick malt Michael Simpson banale Gegenstände. Doch seine Bilder sind viel mehr – eine Suche nach den Spuren des Christentums. Jetzt werden seine Werke in Berlin gezeigt
Keine Angst vor Rot-Gelb-Blau
Starter: Rozbeh Asmani
Keine Angst vor Rot-Gelb-Blau
Erkennen Sie, für welche Produkte, diese Quadrate stehen? Rozbeh Asmani holt markenrechtlich 
geschützte Farben im Namen der Kunst zurück in die Palette der freien Gestaltung und Betrachtung.
Besucher reißen Bücher ab
Kaum eine Documenta-Künstlerin bewegt die Menschenmassen wie die Argentinierin Marta Minujín. Die Vollendung ihres Büchertempels verfolgten Tausende und auch der Abbau des Kunstwerks wurde zum Spektakel
Die Kunst-Diva
Lange stand sie im Schatten berühmter Kollegen. Der späte Durchbruch gelang Louise Nevelson mit mächtigen Assemblagen aus Fundstücken, die noch heute beeindrucken
Meister der Selbstvermarktung
Ferdinand Hodler überließ nichts dem Zufall: Äußerst zielstrebig plante er seine Karriere und gilt heute als einer der bedeutendsten Vertreter des Symbolismus. Mit über 100 Werken erlaubt eine große Schau in Bonn einen umfangreichen Einblick in...
In Boschs Fußstapfen
Schlechtes Benehmen und mangelnde Contenance: In den wundersamen Bildwelten Pieter Bruegels wird dem Betrachter der moralische Spiegel entgegenhalten
Festival der Freiheit
Die »Schule von Nizza« steht für Freiheit in der Kunst. Der Bewegung widmet die südfranzösische Stadt ihr diesjähriges Festival. Ein Jahr nach dem Anschlag wird daraus ein symbolträchtiges Kunstevent
Der entdeckte Entdecker
Aus dem westafrikanischen Benin über Venedig nach Kassel: Märchenhaft mutet die Geschichte des Künstlers Georges Adéagbo an. Seine aus gefundenen Objekten assemblierten Installationen schuf er eigentlich nicht für die Augen der Öffentlichkeit....
Sprechende Landschaften
Statt biblische Geschichten zu illustrieren oder antike Stoffe zu bemühen, erfand Caspar David Friedrich seine Motive lieber selbst. Bis heute fesseln seine Bilder die Betrachter, weil sie sich hier selbst erkennen
Monster aus Mallorca
Miró wollte malen und basteln wie ein Kind. Jetzt sind seine Vogel-Figuren und andere wundersame Fantasiewesen zum Überwintern in Brühl gelandet