Jugendstil

An der Wende zwischen 19. und 20. Jahrhundert ging eine Welle der Modernisierung durch Europa. Ausgehend von der englischen Arts and Crafts Bewegung, die der fortschreitenden Industrialisierung schlicht ornamentierte, handgefertigte Möbel entgegensetzte, wurde auch im restlichen Europa dem Historismus eine neue florale Formensprache entgegengesetzt. Gut zu studieren sind Kunst und Architektur des Jugendstils etwa auf der Mathildenhöhe in Darmstadt oder in München, das zu den Zentren der Bewegung gehörte.

Wien im Goldrausch
Gustav Klimt – Maler des Jugendstils
Wien im Goldrausch
Zu nackt, zu freizügig, zu erotisch – um 1900 schockte Gustav Klimt das prüde Wien. Der geniale Porträtist vollzog die Wende vom Historismus zum Jugendstil, sein Werk ist bis heute in aller Munde
Ferdinand Hodler: "Valentine Godé-Darel im Krankenbett"
Der Maler Ferdinand Hodler
Moderner Blick
Ferdinand Hodler als Maler der Moderne – ein Interview mit Samuel Keller und Kurator Ulf Küster
Nudistischer Bogenschütze aus einer Künstlerkolonie
Jugendstil als Epoche und Bewegung
Nietzsche und Nudismus
Zwischen Euphorie und Angst, Aufbruchsstimmung und Gesellschaftskritik – eine Ausstellung präsentiert den Jugendstil jetzt als Gegenbewegung mit sozialer Sprengkraft
Liebe mit Abgrund
Egon Schiele und Wally Neuzil
Liebe mit Abgrund
Wally war seine treue Begleiterin in dunklen Tagen – trotzdem verließ Egon Schiele sie, um eine Bürgerstochter zu heiraten. Die traurigschöne Geschichte einer Liebe und die Rolle von Wally Neuzil im Werk des Expressionisten
Bilder einer Verwandlung
Gerda Wegener und »The Danish Girl«
Bilder einer Verwandlung
Nicht nur auf Gerda Wegeners Bildern wurde ihr Ehemann zu einer Frau namens Lili Elbe. Anfang der dreißiger Jahre unterzog sich Einar Wegener einer Geschlechtsumwandlung – mit tragischen Folgen
Ein Dorf wie Gottes Ländereien
Das Künstlerdorf von George Frederic Watts
Ein Dorf wie Gottes Ländereien
George Frederic Watts gehörte zu den berühmtesten Künstlern seiner Zeit. Um sein Landhaus vor den Toren Londons wuchs im ausgehenden 19. Jahrhundert ein von Jugendstil und Reformbewegung inspiriertes Künstlerdorf
Die neuen Frauen des alten Wiens
Frauen von Klimt, Schiele und Kokoschka
Die neuen Frauen des alten Wiens
Selbstständig, fetischhaft und queer - wenn die Frauenbilder von Gustav Klimt, Oskar Kokoschka und Egon Schiele doch noch die Klischees sprengen, in denen sie sonst haften

Aktuelle Ausstellungen

Bildergalerien

Themenseiten

Alle Artikel

»Ich wusste, wieviel Arbeit das ist«
2018 wird Schieles 100. Todestag begangen. Im Taschen-Verlag erschien ebenfalls jetzt schon ein neuer Riesenband im XXL-Format – das Werkverzeichnis von Schieles Gemälden. Herausgeber Tobias Natter über die Schwierigkeit, solch ein Kompendium zu...
Nur Hollywood vergaß ihn nicht
Der Maler Lawrence Alma-Tadema avancierte Ende des 19. Jahrhunderts zum Star der Historienmaler. Dann vergass man seine herrlich kitschigen Darstellungen der Antike – nur in Hollywood nicht
Erotomane und Moralist?
Über Egon Schiele scheint eigentlich alles gesagt zu sein. In Wien präsentiert man den oft als »Erotomanen« verschrienen Künstler nun in einem ganz anderen Licht: als geistigen Jünger von Franz von Assisi
New Yorks Mona Lisa
Gustav Klimts goldenes Porträt von Adele Bloch-Bauer ist nicht nur eines der berühmtesten Porträts der Kunstgeschichte, es hat auch eine sehr bewegte Vergangenheit. Blamiert hat sich in dieser Geschichte am Ende vor allem eines unserer Nachbarländer
art - Das Kunstmagazin
Der Einsatz von Fotografie passt nicht wirklich in unsere Vorstellung vom malenden Genie. Dennoch nutzten Gustav Klimt, Franz von Stuck und Hans Makart das damals neue Medium exzessiv und experimentell
Wien im Goldrausch
Zu nackt, zu freizügig, zu erotisch – um 1900 schockte Gustav Klimt das prüde Wien. Der geniale Porträtist vollzog die Wende vom Historismus zum Jugendstil, sein Werk ist bis heute in aller Munde
art - Das Kunstmagazin
Er gründete die Künstlerkolonie Worpswede und galt als einer ihrer vielversprechendsten Maler. Dennoch rollt das Dorf dem Maler Fritz Mackensen zu seinem 150. Geburtstag nicht den roten Teppich aus. Aus Gründen
Ein Dorf wie Gottes Ländereien
George Frederic Watts gehörte zu den berühmtesten Künstlern seiner Zeit. Um sein Landhaus vor den Toren Londons wuchs im ausgehenden 19. Jahrhundert ein von Jugendstil und Reformbewegung inspiriertes Künstlerdorf
Bilder einer Verwandlung
Nicht nur auf Gerda Wegeners Bildern wurde ihr Ehemann zu einer Frau namens Lili Elbe. Anfang der dreißiger Jahre unterzog sich Einar Wegener einer Geschlechtsumwandlung – mit tragischen Folgen
Die neuen Frauen des alten Wiens
Selbstständig, fetischhaft und queer - wenn die Frauenbilder von Gustav Klimt, Oskar Kokoschka und Egon Schiele doch noch die Klischees sprengen, in denen sie sonst haften