Glanz ohne Paradestücke
Es ist kein Fehler, dass in der aktuellen Manet-Retrospektive in Wuppertal die berühmtesten seiner Werke fehlen. Denn nur so wird der Blick frei auf die ebenso grandiose zweite Reihe des manetschen Schaffens.
Nebel über der Themse
Sie flohen vor Krieg, Zerstörung und Rebellion - und malten London in einem völlig neuen Licht. Französische Impressionisten in London zur Zeit des deutsch-französischen Kriegs von 1870/71 werden in einer neuen Ausstellung vorgestellt
Vexierspiel der Moderne
Wenn Stillleben eigentlich Landschaften sind und Landschaften wie Porträts wirken – Paul Cézanne, der große Vorreiter der Impressionisten, wird in Karlsruhe als Grenzgänger der Gattungen präsentiert
Mein liebster Feind
Wenn der Malerkollege zugleich der ärgste Rivale ist: Sebastian Smee erzählt von vier Malerfreundschaften, die geprägt waren von Wettbewerb und Hahnenkämpfen. Wie gingen Matisse und Picasso, Freud und Bacon oder Manet und Degas mit diesen...
Der Analytiker
Die 200 Porträts, die Cézanne in seinem Leben malte, zählen mit Sicherheit zu den persönlichsten Arbeiten des Wegbereiters der modernen Malerei. Die Menschenbilder sind jetzt in Paris zu sehen
Liebe, Rausch & Untergang
Venedig ist ein magischer Ort. Seit Jahrhunderten inspiriert die Stadt Maler zu Meisterwerken. Kathrin Baumstark, die für das Bucerius-Kunst-Forum die Ausstellung »Venedig – Stadt der Künstler« konzipierte, versucht im Gespräch, diesen besonderen...
Carla über Édouard Manets »Frühstück im Grünen«
Carla, 5, macht gern allein Gymnastik und sammelt Pilze im Wald mit ihrer Oma.
Der treueste Impressionist
Vielleicht war Camille Pissarro wirklich »der Erste der Impressionisten«, wie das Pariser Marmottan derzeit in einer großen Ausstellung behauptet. Dass er trotzdem nicht zur Legende wurde, hatte andere Gründe
Loulou über Henri Rousseaus "La Noce"
Loulou, 6, durchschaut Intrigen und kennt sich mit komplizierten Familienkonstellationen mit bösen Stiefmüttern und bissigen Hunden aus.
Magier der Farben
Vom tonigen Impressionisten zum farbstarken Maler der Moderne: Zu Emil Noldes 150. Geburtstag hat die Nolde-Stiftung im früheren Wohnhaus des Künstlers zahlreiche Meisterwerke zusammengestellt
art - Das Kunstmagazin
Immer wieder beschäftigte sich der deutsche Impressionist Lovis Corinth mit dem nackten weiblichen Körper. Seine sinnlichen, lebensnahen Werke unterschieden sich dabei deutlich von den damals vorherrschenden idealisierten Aktbildern.
Vater der Rheinromantik
Der britische Maler William Turner gilt als einer der Väter der Rheinromantik. Zwei Jahrhunderte nach seiner ersten Reise zu dem Fluss sollen Touristen seine Malorte wieder erleben können
Im Rausch des fernen Ostens
Van Gogh, Manet, Bonnard und viele andere Meister der Moderne waren im totalen Japan-Fieber, als sie die Schlüsselwerke der Epoche schufen. Die Geschichte des Japonismus
Claude Monet: "Unter den Pappeln", 1887
Gemälde von August Renoir, Alfred Sisley oder Camille Pissarro verdeutlichen die Entwicklung des Impressionismus. Die Stars der Potsdamer Ausstellung sind aber die Bilder von Claude Monet
Das Kunstquiz: Claude Monet
Monet, das war doch der mit den Seerosen? Soviel ist klar. Aber woher stammt eigentlich der Begriff Impressionismus? Was sind Komplexlandschaften? Und wieso malte Monet immer wieder das gleiche Motiv? Testen Sie hier ihr Kunstwissen
Schimmerndes Licht
Er war einer der Lieblingskünstler von Sammler Ernst Beyeler – jetzt feiert dessen Stiftung ihren 20. Geburtstag mit Meisterwerken des großen Impressionisten Claude Monet
Pionier der Moderne
Paul Cézanne war ein Sturkopf. Seine wilden Jugendwerke sollten sofort in den offiziellen Salon, reifere Leistungen unbedingt ins Museum. Zum einflussreichsten Anreger der Moderne wurde der Traditionalist trotzdem – mit der Erfindung eines...
Ein Museum für Potsdam
... steht jetzt in Potsdam. Neu, supermodern und ein Hauch Historie: Potsdam bekommt ein neues Kunstmuseum. Kunstmäzen Hasso Plattner erfüllt sich damit den Traum eines eigenen Kunstpalastes
Der Monet-Teich
Ein paar Lilien, einige Koi-Karpfen, klares Quellwasser: Fertig ist die perfekte Realkopie eines Claude-Monet-Gemäldes. Ein Teich in der japanischen Stadt Seki wird hier zum kunstvollen Internetstar
Die große Einfachheit
Sie reduzierte ihre Malerei aufs Wesentliche und überwand so den Naturalismus. Der Tod von Paula Modersohn-Becker jährt sich zum 100. Mal, üppige Ausstellungen ehren die Künstlerin
Lilith über Paul Gauguins "Barbarische Erzählungen"
Im Wald nur mit Unterhose zu sitzen, findet Lilith (6) äußerst komisch. Unsere Kunstexpertin kennt die Dresscodes zu Land und zu Wasser nämlich ganz genau. Die jungen Damen warnt sie außerdem vor dem bösen Mann – denn der sieht nicht so aus, als...
art - Das Kunstmagazin
... und Degas alles falsch. Ein Skandal zur richtigen Zeit hat schon manche Künstler-Karriere beflügelt. Ein Wuppertaler Museum zeigt zwei diametral unterschiedliche Beispiele aus der großen Zeit des Impressionismus.
art - Das Kunstmagazin
An den wahrscheinlich wichtigsten Privatsammler der Klassischen Moderne, Sergej Iwanowitsch Schtschukin, erinnert jetzt eine großartige Schau in Paris mit Werken von Edgar Degas, Paul Gauguin, Henri Matisse und Pablo Picasso
art - Das Kunstmagazin
Wie Deutschlands Impressionisten Sport als Lifestyle malten, zeigt jetzt eine Ausstellung in Bremen. Absoluter Pionier dieser neuen Sportmalerei war kein geringerer als Max Liebermann
Der Maler und sein Blitzableiter
In ihrem Drama über die spannungsgeladene Freundschaft zwischen Paul Cézanne und Émile Zola erzählt Danièle Thompson was es kostet ein Titan zu sein. "Meine Zeit mit Cézanne", ab sofort im Kino, schwelgt im provenzalischen Ambiente und...

Seiten