Expressionismus

Beeinflusst von post-impressionistischen Künstlern wie Vincent van Gogh bildeten sich Anfang des 20. Jahrhunderts Künstlervereinigungen wie »Die Brücke« oder »Der Blaue Reiter«, die den Zweck der Malerei im Ausdruck ihrer persönlichen Gefühlswelt sahen. Die spontane und direkte Malweise gehört zu den wichtigsten Merkmalen der Kunst des Expressionismus. Zugleich kennzeichnen der freie Umgang mit Form und eine starke Farbigkeit die abstrakten Bilder von Künstlern wie Emil Nolde, Paul Klee, Ernst Ludwig Kirchner, Alexej von Jawlensky und den Expressionisten aus dem Münchener Umfeld des »Blauen Reiter« wie Else Lasker-Schüler, Wassily Kandinsky, August Macke und Franz Marc.

Aktuelle Ausstellungen

e14166
Gezeigt werden etwa 200 Gemälde, Aquarelle und Grafiken aus internationalen Sammlungen, die ab 1922 während der explosiven Schaffensjahre des deutschen Malers (1891–1969) in Düsseldorf entstanden
Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen – K20 Grabbeplatz,  Düsseldorf
e16715
160 Werke des Meisters des Expressionismus, Ernst Ludwig Kirchner (1880–1938), beleuchten die bahnbrechende Schaffensphase während seines Berliner Aufenthalts von 1911 bis 1917
Kunsthaus,  Zürich

Der blaue Reiter

00-expressionismus-der-blaue-reiter-franz-marc-blaues-pferd
Der blaue Reiter im Lenbachhaus München
Das Herz des Expressionismus
Das Lenbachhaus besitzt die weltweit größte Sammlung an Bildern aus dem Künstlerkreis des Blauen Reiters. Seit Februar ist sie wieder vollständig zu sehen – und erlaubt einen Rundgang durch eine der aufregendsten Geschichten des Expressionismus
franz-marc-skizzenbuch
Bookmarks: Franz Marcs Skizzenbuch
Vermächtnis im Notitzbuchformat
Es braucht nicht immer die große Farbexplosion. Manchmal tun es auch zarte, kleine Bleistiftzeichnungen, wie diese Skizzen von Franz Marc, die jetzt zum 100. Todestag des Künstlers als Buch erscheinen
Stelldichein:Klee & Kandinsky in Bern
Klee & Kandinsky in Bern
Stelldichein
Beide prägten die Moderne, beide lernten beim Malerfürsten Franz Stuck – und beide verband eine enge Freundschaft. Erstmals vergleicht eine Ausstellung Paul Klee und Wassily Kandinsky
spazierganger-august-macke-027
Marc, Delauny und Macke
Grenzenlose Avantgarde
In der kurzen Spanne zwischen 1910 und 1914 schufen August Macke, Franz Marc und Robert Delaunay für den europäischen Expressionismus wegweisende OEuvres. Vor allem Macke und Marc arbeiteten vier Jahre lang wie im Fieber – fast könnte man glauben, sie hätten geahnt, wie bald sie beide sterben würden

Die Brücke

kirchner-eine-kunstlergemeinschaft
Geburt des Expressionismus
Die große Dresdner Kunstrevolte
Vor über 110 Jahren, am 7. Juni 1905 schlossen sich vier Architekturstudenten in Dresden zur Künstlergruppe »Brücke« zusammen. Damit eröffneten sie ein ganz neues Kapitel der Kunstgeschichte – die Erfindung des Expressionismus.
kirchner-madchen-mit-katze-franzi
Ernst Ludwig Kirchners Muse
Mama Fränzi
Ihre Identität lag jahrzehntelang im Dunkeln. Fränzi, die kindliche Muse von Ernst Ludwig Kirchner und Erich Heckel, war eines der faszinierendsten Modelle der deutschen Kunstgeschichte
"Das war Missbrauch!":Felix Krämer über Ernst Ludwig Kirchner
Felix Krämer über Ernst Ludwig Kirchner
»Das war Missbrauch!«
Wegen seiner provozierenden Darstellungen junger Mädchen ist der Brücke-Maler Ernst Ludwig Kirchner postum unter dem Verdacht des Kindesmissbrauchs geraten
ernst-ludwig-kirchner-drei-badende
Ernst Ludwig Kirchner und der Expressionismus
Kirchners Geheimnisse
Kaum eine Kunstrichtung begeistert die Massen so wie der deutsche Expressionismus, und kaum ein Künstler wird so verehrt wie ihr schillernder Protagonist Ernst Ludwig Kirchner

Bildergalerie

Aktuelle Artikel

01-egon-schiele-wien
Neue Erkenntnisse zu Egon Schiele
Erotomane und Moralist?
Über Egon Schiele scheint eigentlich alles gesagt zu sein. In Wien präsentiert man den oft als »Erotomanen« verschrienen Künstler nun in einem ganz anderen Licht: als geistigen Jünger von Franz von Assisi
friedrich-2261
Bedichtete Landschaften
Werwolf im Mondlicht
Was sagen uns Landschaftsbilder alter Meister? Die Karlsruher Kunsthalle hat Dichter und Denker dazu befragt. Heraus kam Nachdenkliches und auch Skurriles - und manch Neuentdeckung
teaser-hanna-kek
Kinder erklären Kunst
Hanna über Franz Marcs "Kühe, gelb-rot-grün"
Hanna, 5, spielt Fußball und weiß, dass nachts alle Farben dunkler aussehen als am Tag
paula-modersohn-becker-kopf-eines-kleinen-maedchen-mit-strohhut
Moderner Blick: Paula Modersohn-Becker
»Wie ein Gewitter«
Ihr blieben nur wenige Jahre, in denen sie zukunftsweisende Bilder malte. Das Bucerius Kunst Forum setzt nun einen ganz eigenen Fokus auf das Werk Paula Modersohn-Beckers: Ihren Weg in die Moderne

Geschichte der Abstraktion

claude-monet-heuschober
Serie: Der Ursprung der Abstraktion, Teil 1
Picasso vermisste das Drama
Paris um 1910: Das Thema Abstraktion liegt in der Luft, doch die prominenten Fauvisten und Kubisten überlassen den Schritt unbekannten Kollegen. Drei Weltverbesserer setzen sie durch: Malewitsch, Mondrian und Kandinsky
piet-mondriaan-1921-composition-en-rouge-jaune-bleu-et-noir
Serie: Der Ursprung der Abstraktion – Teil 2
Der große Bilderstreit
Bilanz nach zwei Weltkriegen: Die Abstraktion hat die Verfolgung durch sowjetische und faschistische Gewalt überstanden. Nach 1945 wird sie zum dominierenden Stil. Doch in der Bundesrepublik führt sie zu einem Kulturkampf
art-gerhardrichter-16aug2013-l1000091
Der Ursprung der Abstraktion, Teil 3
Nach Pop Art ist alles möglich
Abstrakter Expressionismus nennt sich die Richtung, mit der New York nach 1945 die Szene erobert. Doch zur Supermacht der Avantgarde werden die USA erst durch den Auftritt der Pop Art. Über Nacht holt sie den Gegenstand zurück, beendet die Herrschaft der Abstraktion

Weitere Artikel

05-otto-dix-friedrichshafen
Otto Dix wollte sehen, was die Welt zu bieten hat. Mit seinen Straßenszenen von fratzenhaften Kreaturen aus der Großstadt wurde er bekannt, den Krieg wollte er »auf keinen Fall versäumen«. Privat führte der Meister der Neuen Sachlichkeit ein...
01-otto-dix-friedrichshafen
Wer sich zum 125. Geburtstag von Otto Dix alles über den Künstler ansehen will, muss eine ausgeklügelte Reiseplanung machen. Denn mehrere Städte ehren den Maler in seinem Jubiläumsjahr.
00beckmann-new-york-1._max_beckmann_in_new_york-beckmann-self-portrait_in_blue_jacket-saint_louis_art_museum
Mit seiner nervösen Energie, der Schlaflosigkeit, seinen Ängsten und Fantasien, hatte Max Beckmann in Manhattan den richtigen Platz gefunden. »Wie Berlin vor dem Krieg, hundertfach multipliziert« beschrieb er die Stadt, in der er seine letzten...
00-egonschiele-alamodefilm1
Er löste Skandale aus, wechselte seine Liebhaberinnen wie eingetrocknete Pinsel und stand als "Kinderschänder" vor Gericht. Ein Biopic über Egon Schiele versucht jetzt, jetzt den mit nur 28 Jahren verstorbenen Wiener Modernen für ein...
00-helmut-kolle-reading-sailor
Er kannte Picasso und Braque, lebte in Paris das Leben eines Dandys und malte hübsche Toreros und Matrosen. Die deutsche Kritik dagegen verachtete Helmut Kolle, der aus seiner Homosexualität nie einen Hehl machte
01paul-klee-surrealismusklee-marionetten-3431
Die Pariser Surrealisten um André Breton zeigten sich begeistert und feierten seine fragmentierten Kompositionen. Nur Paul Klee selbst hielt Distanz
04-hans-hofmann
Der deutsch-amerikanische Maler Hans Hofmann gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Abstrakten Expressionismus. Hierzulande ist er aber vielen noch unbekannt. Das soll eine aktuelle Ausstellung ändern
00-nash-paul-we-are-making-a-new-world
In seinen Bildern vom Ersten Weltkrieg beklagte Paul Nash die willkürliche Vergeudung menschlichen Lebens. Später bewahrte er die surreale und mystische Seele der britischen Malerei des 20. Jahrhunderts. In einem seiner letzten Werke findet man...
st-presse-kirchner-szene-im-cafe-um-1926
Die Welt ist um ein Gemälde von Ernst Ludwig Kirchner reicher. Das Städel-Museum in Frankfurt hat hinter einer Leinwand eine zweite gefunden, von deren Existenz bisher niemand wusste
02-ernst-ludwig-kirchner-badende-am-strand
Ernst Ludwig Kirchners expressive Gemälde drängten nach Abstraktion, seine Figuren wurden durch die Reduktion auf wenige Striche zu Zeichen, die er Hieroglyphen nannte. Einen neuer Einblick in das Werk des großen »Brücke«-Künstlers

Themenseiten

Alle Beiträge zu Expressionismus